A- A A+
 
A- A A+

Sprachstandsbeobachtung bei 3- bis 6-jährigen Kindern 2016/17: Unter jenen Kindern, für die eine andere Erstsprache angegeben wurde, benötigten rund 70 % zusätzliche Fördermaßnahmen ...

„Im Rahmen der Sprachstandsbeobachtung bei 3- bis 6-jährigen Kindern zeigten 2016/17 rund 65 % aller getesteten Kinder am Beginn des Kindergartenjahres ein altersgemäßes Sprachniveau, während rund 35 % zusätzliche Fördermaßnahmen in Deutsch benötigten. Von jenen Kindern, für die Deutsch als Erstsprache angegeben wurde, hatten rund 17 % Förderbedarf. Unter jenen Kindern, für die eine andere Erstsprache angegeben wurde, benötigten hingegen rund 70 % zusätzliche Fördermaßnahmen. Dabei war der Sprachförderbedarf bei türkisch- (80 %), persisch-, arabisch- (je 78 %), und tschetschenischsprachigen Kindern (75 %) besonders hoch. Auch albanisch- (71 %) und rumänischsprachige Kinder (69 %) hatten einen überdurchschnittlich hohen Förderbedarf.“

Statistik Austria (Hrsg.), „migration & integration - zahlen.daten.indikatoren 2018“ (2018), S. 44