A- A A+
 
A- A A+

Die Arbeitslosigkeit ist am höchsten bei jenen, die nicht mehr als die Pflichtschule abgeschlossen haben ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Die Arbeitslosigkeit ist am höchsten bei jenen, die nicht mehr als die Pflichtschule abgeschlossen haben: Fast die Hälfte der arbeitslosen Ausländer/innen (48,3 %) und mehr als ein Drittel (38,5 %) der arbeitslosen Österreicher/innen haben lediglich einen Pflichtschulabschluss als höchste Bildung.“
ÖIF (Hsrg.), Ausländische Fachkräfte in Österreich (2024), S. 4.

Österreichs Vorsprung bei Sekundarstufe-Abschlüssen deutlich geschrumpft ...

Abgelaufen

„Seit dem Jahr 2009 liegt Österreich kontinuierlich über dem EU-Zielwert von mindestens 85 % der 20- bis 24-Jährigen, die einen Abschluss der oberen Sekundarstufe oder einen höheren Bildungsabschluss haben sollten. 2022 wurde dieser Wert mit 85,4 % nur um 0,4 %-Punkte überschritten.“
ÖIF (Hrsg.), Fokus Jugend 2024 (2024), S. 15.

Österreich bei Vermeidung von Schulabbruch noch überdurchschnittlich ...

Abgelaufen

„Im Jahr 2022 gab es insgesamt 8,4 % frühe Schulabgänger:innen in Österreich, 9,5 % männliche und 7,4 % weibliche. In der EU-27 lag der Anteil 2022 bei 9,6 %.“
ÖIF (Hrsg.), Fokus Jugend 2024 (2024), S. 16.

Der Anteil der 20- bis 24-Jährigen mit einer Ausbildung im Sekundarbereich II oder höher ...

Abgelaufen

„Der Anteil der 20- bis 24-Jährigen mit einer Ausbildung im Sekundarbereich II oder höher lag in Österreich mit 85,4 % über dem EU-27-Durchschnitt von 83,6 % (2022).“
Statistik Austria (Hrsg.), Österreich - Zahlen.Daten.Fakten (2024), S. 34.

Learning support staff have a positive impact on student achievement ...

Abgelaufen

„Research shows that learning support staff have a positive impact on student achievement, allowing learners to receive prompt attention and individualized help. Non-teaching staff also contribute to decreasing drop-out and keeping learners in school. For instance, there is evidence to suggest that as the number of nurses in schools increases, the number of student absences decreases. Support staff members play a crucial pastoral role in learners’ lives, forging caring and trusting relationships with them and getting to know their lives outside of school, often in ways that teachers do not always have the time or professional training to do.”
UNESCO (Hrsg.), Why the world needs happy schools (2024), S. 43.

Die Wahrscheinlichkeit eines frühzeitigen Ausscheidens aus der allgemeinen und beruflichen Bildung ...

Abgelaufen

„Bei im Ausland geborenen 18-24-Jährigen ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie die allgemeine und berufliche Bildung frühzeitig verlassen, dreimal höher als bei in Österreich geborenen jungen Menschen (19,2 % gegenüber 6,1 %). Bei jungen Menschen, die außerhalb der EU geboren wurden, ist die Wahrscheinlichkeit eines frühzeitigen Ausscheidens fast viermal höher (23 % gegenüber 6,1 %).“
EU-Kommission (Hrsg.), Monitor für die allgemeine und berufliche Bildung 2023. Österreich (2023), S. 9.

Die Quote der frühen Schulabgänge in Österreich in Städten höher als in ländlichen Gebieten ...

Abgelaufen

„Im Gegensatz zu den meisten EU-Ländern ist die Quote der frühen Schulabgänge in Österreich in Städten (11,9 % gegenüber 8,6 % in der EU) höher als in ländlichen Gebieten (5,3 % gegenüber dem EU-Durchschnitt von 10 %), und das Gefälle hat sich leicht vergrößert.“
EU-Kommission (Hrsg.), Monitor für die allgemeine und berufliche Bildung 2023. Österreich (2023), S. 9.

Der Anteil der Jugendlichen im Alter für den Sekundarbereich II, die keine Schule besuchen ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt der OECD-Länder besuchen 7 % derjenigen im Alter für den Sekundarbereich II keine Schule. Während es der Mehrheit der Länder gelungen ist, den Anteil der Jugendlichen, die keine Schule besuchen, bis 2021 auf weniger als 5 % zu drücken, besuchen in rund einem Viertel der OECD-, Partner- und/oder Beitrittsländer über 10 % der Jugendlichen nach wie vor keine Schule.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2023 (2023), S. 68.
In Österreich besuchen 6,5 % der Jugendlichen im Alter für den Sekundarbereich II keine Schule. (Quelle: ibidem, Abb. A2.2; Stand 2021)

Erwerbslosigkeit mit und ohne Abschluss des Sekundarbereichs II ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt der OECD-Länder beläuft sich die Erwerbslosenquote 25- bis 34-Jähriger mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II auf 12,8 %, ist also beinahe doppelt so hoch wie bei solchen mit Abschluss des Sekundarbereichs II bzw. postsekundaren, nicht tertiären Bereichs (7,3 %).“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2023 (2023), S. 93.
In Österreich sind sogar 15,5 % der 25- bis 34-Jähriger mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II erwerbslos, aber nur 4,9 % derer mit Abschluss des Sekundarbereichs II bzw. postsekundaren, nicht tertiären Bereichs. (Quelle: ibidem, Tab. A3.3; Stand 2022)

Menschen ohne Abschluss der Sekundarstufe II in Österreich besonders weit abgehängt ...

Abgelaufen

„Ein höherer Bildungsstand führt in der Regel zu höheren Erwerbseinkommen. In den OECD-Ländern verdienen ganzjährig vollzeitbeschäftigte Erwachsene (25- bis 64-Jährige) mit Bildungsstand Sekundarbereich II bzw. postsekundarer, nicht tertiärer Bereich im Durchschnitt etwa ein Viertel mehr als diejenigen ohne einen solchen Abschluss.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2023 (2023), S. 105.
Im Durchschnitt der OECD-Staaten sind es 23,5 %, in Österreich sogar 31,6 %. (Quelle: ibidem, Tab. A4.4; Stand 2021)

Verdienst 25- bis 34-Jähriger mit Bildungsstand Sekundarbereich II bzw. postsekundarer, nicht tertiärer Bereich ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt der OECD-Länder verdienen 25- bis 34-Jährige mit Bildungsstand Sekundarbereich II bzw. postsekundarer, nicht tertiärer Bereich 21 % mehr als diejenigen mit Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II, während 45- bis 54-Jährige 26 % mehr verdienen.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2023 (2023), S. 107.
In Österreich sind es bei den 25- bis 34-Jährigen 19 %, bei den 45- bis 54-Jährigen aber 66 %. (Quelle: ibidem, Tab. 4.4; Stand 2021)

Schulische Leistung im Sekundarbereich I der wichtigste Einflussfaktor, der entscheidet, wer keinen Abschluss im Sekundarbereich II erwirbt ...

Abgelaufen

„Laut einer Studie aus Norwegen ist die schulische Leistung im Sekundarbereich I der wichtigste Einflussfaktor, der entscheidet, wer keinen Abschluss im Sekundarbereich II erwirbt.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2023 (2023), S. 215.

Im Jahr 2021 gab es insgesamt 8,0 % frühe Schulabgänger/innen in Österreich ...

Abgelaufen

„Im Jahr 2021 gab es insgesamt 8,0 % frühe Schulabgänger/innen in Österreich, 9,6 % männliche und 6,3 % weibliche. In der EU-27 lag der Anteil 2021 bei 9,7 %.“
ÖIF (Hrsg.), Fokus Jugend 2023 (2023), S. 16.

Frühe Schulabbrüche und mangelnder Zugang zu entsprechenden Ausbildungsplätzen bei einem Teil der Jugendlichen ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Einerseits verlaufen die Bildungskarrieren im österreichischen Schulsystem gut und eröffnen vielen Jugendlichen Zukunftsaussichten, die einen Aufholprozess in Gang gesetzt haben, andererseits ist das bei einem Teil der Jugendlichen durch frühe Schulabbrüche und den mangelnden Zugang zu entsprechenden Ausbildungsplätzen getrübt.“
ÖIF (Hrsg.), Jugendliche Submilieus in urbanen Räumen (2023), S. 49.

56 Prozent der Bevölkerung mit syrischer oder afghanischer Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 25 und 69 Jahren weisen höchstens einen Pflichtschulabschluss auf ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„56 Prozent der Bevölkerung mit syrischer oder afghanischer Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 25 und 69 Jahren (also in jenen Kohorten, bei denen die Ausbildung zumeist schon abgeschlossen ist) weisen höchstens einen Pflichtschulabschluss auf (ISCED 0–2), 18 Prozent einen tertiären Bildungsabschluss (ISCED 5 oder höher) und 26 Prozent können der Gruppe der Personen mit mittlerer Qualifikation zugeordnet werden (ISCED 3–4).“
ÖIF (Hrsg.), Ökonomische und fiskalische Effekte der Asyl- und Vertriebenenmigration (2023), S. 25.

Im Folgejahr nach Beendigung der Schulpflicht keine weitere Schule besucht ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Von den 14-jährigen Schüler:innen des Schuljahres 2018/19 haben 6,3 % im Folgejahr nach Beendigung der Schulpflicht keine weitere Schule besucht; bei den Schüler:innen mit nicht-deutscher Umgangssprache ist dieser Anteil beinahe doppelt so hoch.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2021/22. Schlüsselindikatoren und Analysen (2023), S. 50.

In Österreich verschlechtert sich das durchschnittliche Bildungsniveau junger Männer …

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Das Bildungsniveau der Bevölkerung entscheidet mit über den gegenwärtigen und zukünftigen Wohlstand einer Gesellschaft. Wissen und Fähigkeiten werden zunehmend zu ökonomischen Standortfaktoren. […] In der Vergangenheit ging der Anteil der 25- bis 34-Jährigen, die keinen über die Pflichtschule hinausgehenden Abschluss erworben haben, stark zurück. Seit 2008 ist wieder ein Anstieg zu verzeichnen, wobei der Anteil der Frauen ab 2017 wieder sinkt. Bei den Männern lag 2020 der Anteil der 25- bis 34-jährigen mit Pflichtschulabschluss als höchste abgeschlossene Ausbildung bei 17,9 %, jener der Frauen bei 14,9 %.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2021/22. Schlüsselindikatoren und Analysen (2023), S. 96.

Die Bedeutung der Umgangssprache ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Früher Schulabbruch ist unter Jugendlichen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch häufiger (10 %) als unter deutschsprachigen Jugendlichen (3 %).“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2023 (2023), S. 8.

Trotz der gesetzlichen Ausbildungspflicht bis 18 ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Rund 7 % der nicht deutschsprachigen Mädchen, aber rund 12 % der fremdsprachigen Burschen beendeten ihre Ausbildung ohne Pflichtschulabschluss.“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2023 (2023), S. 44.

Anteil der Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren , der 2022 maximal über einen Pflichtschulabschluss verfügte ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Verfügten 2022 nur 9 % der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund im Alter von 25 bis 64 Jahren maximal über einen Pflichtschulabschluss, war dieser Anteil bei der Bevölkerung mit Migrationshintergrund mit 24 % mehr als doppelt so hoch. Insbesondere jene aus der Türkei hatten vielfach (zu 52 %) keine über die Pflichtschule hinausgehende Ausbildung abgeschlossen.“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2023 (2023), S. 48.

In der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wurde das niedrige Bildungsniveau weit weniger oft „vererbt“ ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Mehr als vier von zehn Personen im Alter von 25 bis 64 Jahren mit Migrationshintergrund (44 %), deren Eltern lediglich einen Pflichtschulabschluss aufwiesen, verfügten 2021 ebenfalls über keinen höheren Bildungsabschluss. In der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wurde das niedrige Bildungsniveau weit weniger oft „vererbt“, nämlich nur zu gut einem Fünftel (21 %).“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2023 (2023), S. 48.

Bei Personen mit einem über die Pflichtschule hinausgehenden Bildungsabschluss ist die Erwerbstätigenquote generell deutlich höher ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Bei Personen mit einem über die Pflichtschule hinausgehenden Bildungsabschluss ist die Erwerbstätigenquote generell deutlich höher als bei Personen ohne weiterführende Ausbildung. […] Liegt die Erwerbstätigenquote der 25- bis 64-jährigen Personen mit Pflichtschulabschluss nur bei 61,2 %, so beträgt diese bei den Personen mit Hochschulabschluss über 85,2 %“
Statistik Austria (Hrsg.), Zensus 2021 Volkszählung (2023), S. 125.

Prinzipiell liegt die Arbeitslosenquote 2021 bei Personen mit höherem Bildungsabschluss deutlich unter jener von Personen mit niedrigerer Bildung ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Prinzipiell liegt die Arbeitslosenquote 2021 bei Personen mit höherem Bildungsabschluss deutlich unter jener von Personen mit niedrigerer Bildung. Von den Personen zwischen 25 und 64 Jahren mit höchstens Pflichtschulabschluss sind 13,9 % von Arbeitslosigkeit betroffen, von den Akademiker:innen lediglich 3,1 %. Für Personen mit Pflichtschule als höchstem Abschluss ist das Risiko arbeitslos zu werden mehr als viermal so hoch wie jenes der Akademiker:innen.“
Statistik Austria (Hrsg.), Zensus 2021 Volkszählung (2023), S. 126f.

Schweden: Guidance and counselling to learners prior to the time when they need to make any study choices ...

Abgelaufen

Schweden: „The head teachers have the responsibility in upper secondary education to provide guidance and counselling to learners prior to the time when they need to make any study choices in school, and before choosing their future education paths and professions. Counselling is provided to learners both individually and in group sessions.“
Cedefop (Hrsg.), Vocational education and training in Sweden (2023), S. 69.

The proportion of early leavers from education and training ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„The average proportion of early leavers from education and training keeps going down, from 10.2% in 2019 to 9.6% in 2022. […] The EU remains on a clear trajectory to be able to reach its 2030 target of less than 9% of 18-24-year-olds leaving school without at least upper secondary educational attainment.“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2023 (2023), S. 5.
In Österreich ist der Anteil von 7,8 % im Jahr 2019 auf 8,4 % im Jahr 2022 gestiegen. (Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 18. Jänner 2024.)

First-generation migrants who were born outside the EU are three times more likely to leave school early ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„First-generation migrants who, like their parents, were born outside the EU are three times more likely to leave school early (23.9%) than young people who, like their parents, were born in the reporting country (8.0%).“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2023 (2023), S. 5.
In Österreich sind es 23,0 % bzw. 6,1 %. (Stand 2022; Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 18. Jänner 2024.)

18-24-year-olds across the EU who are disengaged from school without attaining upper secondary education ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„In 2022, 9.6% of all 18-24-year-olds across the EU had disengaged from school without attaining upper secondary education, widely acknowledged as a minimum threshold for educational attainment. This percentage translates into approximately 3.1 million young people.“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2023 (2023), S. 29.
In Österreich waren es 8,4 %. (Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 12. Jänner 2024.)

Die NEET-Rate 2022 bei 15- bis 29-Jährigen mit und ohne Abschluss der Sekundarstufe II ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

2022: „The NEET rate (the share of young people aged 15-29 who are neither in employment nor in education and training) was 2.9 percentage points higher among youth without upper secondary educational attainment (13.6%) than those with at least upper secondary educational attainment (10.7%).“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2023 (2023), S. 29.
In Österreich betrug die NEET-Rate bei 15- bis 29-Jährigen ohne Abschluss der Sekundarstufe II 13,0 % und die derer mit Abschluss der Sekundarstufe II 7,3 %. (Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 12. Jänner 2024.)

Teilnahme an Fortbildung ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„On average, participation rates in the last 4 weeks (2022) are only 4.7% among adults with an education level below below upper secondary, versus 19.8% among adults with tertiary educational attainment.“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2023 (2023), S. 65.
In Österreich nahmen 6,2 % der Erwachsenen ohne Abschluss der Sekundarstufe II und 26,4 % der Erwachsenen mit tertiärem Bildungsabschluss an Fortbildung teil. (Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 12. Jänner 2024.)

Early school leaving is linked to unemployment, social exclusion, poverty and poor health ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Early school leaving is linked to unemployment, social exclusion, poverty and poor health. Thus, it is in the interest of societies as a whole, as well as individuals themselves, to make sure that everyone completes a certain level of education and training.“
Eurostat (Hrsg.), Sustainable development in the European Union – Monitoring report on progress towards the SDGs in an EU context – 2023 edition (2023), S. 90.

Children from socially disadvantaged backgrounds are more likely to have lower academic performance and higher rates of school dropout ...

Abgelaufen

„Evidence shows that children from socially disadvantaged backgrounds are more likely to have lower academic performance and higher rates of school dropout compared to children from better-off families.“
Demos Michael u.a., Mediating effects of motivation and socioeconomic status on reading achievement. In: Large-scale Assessments in Education (2023), 11:31, S. 2.

There is great variation in the completion of upper-secondary education across OECD countries ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„There is great variation in the completion of upper-secondary education across OECD countries. While more than 90 % of individuals in Greece, Korea and Slovenia below the age of 25 graduate from upper-secondary education, less than 70 % in Costa Rica, Mexico and the United Kingdom are able to complete their degrees by this age.“
OECD (Hrsg.), Equity and Inclusion in Education - Finding Strength through Diversity (2023), S. 97.

More than one-third of all foreign-born in the EU have not attained levels beyond primary education ...

Abgelaufen

„More than one-third of all foreign-born in the EU have not attained levels beyond primary education, almost twice the proportion among the native-born.“
OECD (Hrsg.), Indicators of Immigrant Integration 2023 (2023), S. 12.
In Österreich sind 11 % der im Land geborenen 15- bis 64-Jährigen „low-educated“ und 27 % derer, die im Ausland geboren wurden. (Stand 2020; Quelle: ibidem, S. 22.)

Dropout-Rate ...

Abgelaufen

„The dropout rate among native-born of foreign-born parentage is 11 % in the EU, compared with 8 % for their peers with native-born parents, making them more likely to leave school early in most EU countries. […] The widest differences in dropout rates between pupils of foreign- and native-born parentage come in German-speaking countries, Portugal, Italy, Denmark and Finland – at least 4 percentage points.“
OECD (Hrsg.), Indicators of Immigrant Integration 2023 (2023), S. 188.
In Österreich beträgt die Dropout-Rate bei im Land geborenen 15- bis 24-Jährigen, deren Eltern im Ausland geboren wurden, 10 %, bei denen, deren Eltern im Land geboren wurden, 4 %. (Stand 2020; Quelle: ibidem, S. 189.)

Grouping students of similar abilities and interests together is benefitting low- and high-achieving students ...

Abgelaufen

„Grouping students of similar abilities and interests together may enable teachers to tailor their instruction level and teaching strategies to students’ skills and interests, potentially benefitting low- and high-achieving students. In addition, well-resourced and attractive vocational programmes may improve the career prospects of low-achieving and disadvantaged teenagers, especially those at risk of leaving the school system early.“
OECD (Hrsg.), PISA 2022 Results, Vol.II. Learning During – and From – Disruption (2023), S. 127.

Schweden: Entrance requirements for the main upper secondary education programmes ...

Abgelaufen

„In 2011, the Swedish government raised the entrance requirements for the main upper secondary education programmes by setting minimum grades that students need to achieve at the end of lower secondary education to enter the main upper secondary programmes. Today around 15 % of each cohort does not reach the grade threshold for the main upper secondary programmes. Introductory programmes are provided for these students to help them strengthen their foundational skills. […] Only half of the students who attend the introductory programme manage to complete it and enter one of the main upper secondary programmes within five years.“
Camilla Stronati, The design of upper secondary education across OECD countries (2023), S. 27.

OECD-countries where non-immigrant students achieved higher upper secondary completion rates compared to students with an immigrant background ...

Abgelaufen

„In several OECD countries with available data (Denmark, Finland, France, Norway, Sweden and the United States) non-immigrant students achieved higher upper secondary completion rates compared to students with an immigrant background. However, there were differences within immigrant cohorts. First-generation immigrants had generally lower completion rates compared to second-generation immigrants.“
Samo Varsik u. a., Intersectionality in education: Rationale and practices to address the needs of students’ intersecting identities (2023), S. 32f.

Die durchschnittliche Erwerbslosenquote ...

Abgelaufen

„2021 betrug die durchschnittliche Erwerbslosenquote von Personen mit einem Abschluss im Tertiärbereich in den OECD-Ländern 4 %, bei denjenigen mit einem Abschluss im Sekundarbereich II betrug sie hingegen 6 % und bei denjenigen mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II 11 %.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2022 (2022), S. 27.
In Österreich betrug die durchschnittliche Erwerbslosenquote von Personen mit einem Abschluss im Tertiärbereich ebenfalls 4 %, bei denjenigen mit einem Abschluss im Sekundarbereich II betrug sie 5 % und bei denjenigen mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II 14 %. (Quelle: ibidem, Tabelle A3.5.)

Keinen Abschluss im Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„Der Anteil der jüngeren Erwachsenen mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II ist seit 2011 im Durchschnitt der OECD-Länder zwar um 5 Prozentpunkte zurückgegangen, jedoch hatten auch 2021 immer noch 14 % keinen Abschluss im Sekundarbereich II.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2022 (2022), S. 50.
In Österreich ist dieser Anteil zwischen 2011 und 2021 nur leicht von 12 % auf 11 % gesunken. (Quelle: ibidem, Tabelle A1.2.)

Anteil der Frauen und Männer im Alter zwischen 25 und 34 Jahren mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„2021 hatten im Durchschnitt der OECD-Länder 12 % der Frauen und 16 % der Männer im Alter zwischen 25 und 34 Jahren einen Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2022 (2022), S. 52.
In Österreich waren es 10 % der Frauen und 11 % der Männer im Alter zwischen 25 und 34 Jahren. (Quelle: ibidem, Tabelle A1.2.)

Österreich 2022 ...

Abgelaufen

„In der zweiten Zuwanderungsgeneration ist der Anteil der jungen Bevölkerung unter 15 Jahren mit 46,6 Prozent sehr hoch. Hier besteht somit die Möglichkeit, mittels bildungspolitischer Maßnahmen bzw. zielgruppenorientierten Unterstützungsangeboten in der Bildungslaufbahn dieser Bevölkerungsgruppe noch förderlich einzugreifen, um so den Anteil der Personen zu steigern, die eine an die Pflichtschule anschließende Ausbildung absolvieren.“
ÖIF (Hrsg.), Analyse des Fachkräftepotenzials von Migrant/innen in Österreich (2022), S. 20.

Der Anteil der Schüler/innen, die zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 bereits 14 Jahre alt waren und zum Ende des Schuljahres 2018/19 die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen haben ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt betrug der Anteil der Schüler/innen, die zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 bereits 14 Jahre alt waren und zum Ende des Schuljahres 2018/19 die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen haben, 4,9 %. […] Bei Schüler/innen mit nichtdeutscher Umgangssprache (10,6 %) war der Anteil ohne Pflichtschulabschluss deutlich höher als bei Schüler/innen mit deutscher Umgangssprache (3,0 %).“
ÖIF (Hrsg.), Frauen. Zahlen, Daten und Fakten zu Migration & Integration (2022), S. 35.

Zwischen der höchsten abgeschlossenen Ausbildung von Eltern und deren Kindern wurde ein deutlicher Zusammenhang festgestellt ...

Abgelaufen

„Zwischen der höchsten abgeschlossenen Ausbildung von Eltern und deren Kindern wurde ein deutlicher Zusammenhang festgestellt, der bei Migrant:innen nochmals deutlicher ausfiel. Wiesen beide Elternteile von Migrant:innen lediglich einen Pflichtschulabschluss auf, so verfügten 2021 46,2 % der Migrant:innen (25 bis 64 Jahre) ebenfalls über keinen höheren Bildungsabschluss; bei gebürtigen Österreicher:innen lag dieser Anteil bei 21,2 %.“
Statistik Austria (Hrsg.), Arbeitsmarksituation von Migrant:innen in Österreich (2022), S. 11.

Die überwältigende Mehrheit der MigrantInnen kommt erst nach Ende der Schullaufbahn nach Österreich ...

Abgelaufen

„Mehr als sieben von zehn (71,8 %) im Ausland geborenen Erwerbstätigen unter 65 Jahren (678 400 Personen) schlossen ihre höchste Ausbildung im Ausland ab.“
Statistik Austria (Hrsg.), Arbeitsmarksituation von Migrant:innen in Österreich (2022), S. 32.

Keine weitere Schule besucht ...

Abgelaufen

„Von den 14-jährigen Schülerinnen und Schülern des Schuljahres 2017/18 haben 6,4 % im Folgejahr nach Beendigung der Schulpflicht keine weitere Schule besucht; bei den Schülerinnen und Schülern mit nicht-deutscher Umgangssprache ist dieser Anteil beinahe doppelt so hoch.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2020/21. Schlüsselindikatoren und Analysen (2022), S. 50.

Seit 2008 Anstieg des Anteils der 25- bis 34-Jährigen, die keinen über die Pflichtschule hinausgehenden Abschluss erworben haben ...

Abgelaufen

„In der Vergangenheit ging der Anteil der 25- bis 34-Jährigen, die keinen über die Pflichtschule hinausgehenden Abschluss erworben haben, stark zurück. Seit 2008 ist wieder ein Anstieg zu verzeichnen. Dies betrifft Männer stärker als Frauen, so lag 2019 der Anteil der 25- bis 34-jährigen Frauen mit Pflichtschulabschluss als höchste abgeschlossene Ausbildung bei 15,2 %, jener der Männer bei 17,9 %.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2020/21. Schlüsselindikatoren und Analysen (2022), S. 96.

Die Arbeitslosenquote von Personen mit bloßem Pflichtschulabschluss ...

Abgelaufen

„Die Arbeitslosenquote von Personen mit bloßem Pflichtschulabschluss war bereits in den 1990er-Jahren deutlich überdurchschnittlich. 2001 lag diese bei 6,3 %, stieg weiter stark an und erreichte 2021 mit 14,2 % den bislang höchsten Wert.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2020/21. Schlüsselindikatoren und Analysen (2022), S. 104.

Armutsgefährdungsquote ...

Abgelaufen

„14,7 % der Personen in Österreich hatten im Jahr 2021 ein verfügbares Haushaltseinkommen unter der Armutsgefährdungsschwelle und gelten damit als armutsgefährdet. Bei Personen mit Pflichtschulabschluss ohne weitere Ausbildung liegt die Armutsgefährdungsquote bei 25,2 %. Hingegen ist diese bei Personen mit Lehr- oder BMS-Abschluss (10,4 %), mit einer AHS oder BHS Matura (12,4 %) sowie bei Personen mit Hochschul- oder Akademieabschluss (10,6 %) unterdurchschnittlich.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2020/21. Schlüsselindikatoren und Analysen (2022), S. 104.

Frühe Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie mit türkischer Herkunft ...

Abgelaufen

„Von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund, unter denen Jugendliche mit Abstammung aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie mit türkischer Herkunft dominieren, zählten 16,8 % zu frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgängern. Die Bevölkerungsgruppe ohne Migrationshintergrund wies in dieser Kategorie dagegen lediglich einen Anteil von 4,9 % auf.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2020/21. Schlüsselindikatoren und Analysen (2022), S. 120.

Das Ziel, dass bis 2010 europaweit 85 % aller 20- bis 24-Jährigen einen über das Pflichtschulniveau hinausgehenden Abschluss erreichen sollten, wurde auch 2020 knapp verfehlt ...

Abgelaufen

„Das im Rahmen der Lissabon-Strategie formulierte Ziel, dass bis 2010 europaweit 85 % aller 20- bis 24-Jährigen einen über das Pflichtschulniveau hinausgehenden Abschluss erreichen sollten (Bildungsstand der Jugendlichen), wurde auch 2020 knapp verfehlt. Während im EU-27-Durchschnitt 84,3 % über einen weiterführenden Abschluss verfügten, lag Österreich mit 86,1 % über diesem Durchschnitt.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2020/21. Schlüsselindikatoren und Analysen (2022), S. 120.

Die Bildungs- und Integrationspolitik steht vor der Herausforderung, den frühen Schulabbruch von Jugendlichen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch zu reduzieren ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Die Bildungs- und Integrationspolitik steht vor der Herausforderung, den frühen Schulabbruch von Jugendlichen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch zu reduzieren und die Weiterbildungsquote nach der Schulpflicht anzuheben.“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration, Zahlen.Daten.Indikatoren 2022 (2022), S. 8.

Früher Schulabbruch ist unter Jugendlichen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch häufiger ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Früher Schulabbruch ist unter Jugendlichen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch häufiger (11 %) als unter deutschsprachigen Jugendlichen (3 %).“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration, Zahlen.Daten.Indikatoren 2022 (2022), S. 8.

Die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Rund 11 % der Schüler:innen mit nicht-deutscher Erstsprache, die zu Beginn des Schuljahres 2017/2018 bereits 14 Jahre alt waren, hatten auch zwei Schuljahre später, zum Ende des Schuljahres 2019/2020, die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen. Bei ihren deutschsprachigen Klassenkamerad:innen waren es hingegen nur 3 %.“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration, Zahlen.Daten.Indikatoren 2022 (2022), S. 46.

Keine über die Pflichtschule hinausgehende Ausbildung abgeschlossen ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Verfügten 2021 nur 9 % der inländischen Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren maximal über einen Pflichtschulabschluss, war dieser Anteil bei der Bevölkerung mit Migrationshintergrund mit 24 % weit mehr als doppelt so hoch. Insbesondere Migrant:innen aus der Türkei hatten überwiegend (zu 52 %) keine über die Pflichtschule hinausgehende Ausbildung abgeschlossen.“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration, Zahlen.Daten.Indikatoren 2022 (2022), S. 50.

Early leaving from education and training is widespread among immigrant groups ...

Abgelaufen

„Early leaving from education and training is widespread among immigrant groups. Yet the most important determinant of early leaving from education and training is not immigrant status per se, but the often-associated low socioeconomic background.“
Cedefop (Hrsg.), Expected early leaving among native and migrant students (2022), S. 10.

Truancy, or skipping classes and being late to school, appears to be a good predictor of expected early leaving from education and training ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Truancy, or skipping classes and being late to school, appears to be a good predictor of expected early leaving from education and training.“
Cedefop (Hrsg.), Expected early leaving among native and migrant students (2022), S. 21.

Students coming from more affluent families have, in general, a lower likelihood of finishing education early ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Students coming from more affluent families have, in general, a lower likelihood of finishing education early.“
Cedefop (Hrsg.), Expected early leaving among native and migrant students (2022), S. 26.

Guppendynamik bei Schulabbruch ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„For immigrant students, socioeconomic status is found to have a similar or weaker relationship with the likelihood of expected early leaving. […] While the share of students considering early leaving from education and training is one of the strongest predictors of an individual student considering early leaving, this association is also found to be weaker for students with an immigrant background, even after controlling for similar differences in the associations of socioeconomic background, achievement and other variables.“
Cedefop (Hrsg.), Expected early leaving among native and migrant students (2022), S. 34.

The share of early leavers from education and training continues to fall ...

Abgelaufen

„At 9.7 % in 2021, the share of early leavers from education and training continues to fall and remains on track to achieving the 2030 target of less than 9 %.“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2022 (2022), S. 5.
In Österreich betrug der Anteil der frühen SchulabbrecherInnen im Jahr 2021 8,0 %. (Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 6. Jänner 2024.)

Young people whose parents have a low level of education are nine times more likely to be early school leavers ...

Abgelaufen

„Young people whose parents have a low level of education are nine times more likely to be early school leavers than young people whose parents have a high level of education.“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2022 (2022), S. 5.

Migrant young people are 12.9 percentage points more likely to become early school leavers than the overall EU average ...

Abgelaufen

„Migrant young people are 12.9 percentage points more likely to become early school leavers than the overall EU average“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2022 (2022), S. 12.

Without at least upper secondary educational attainment, young people face a precarious labour market integration ...

Abgelaufen

„Without at least upper secondary educational attainment, young people face a precarious labour market integration and an employment disadvantage that is likely to persist throughout working age.“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2022 (2022), S. 27.

Youth unemployment across the EU ...

Abgelaufen

„Youth unemployment (15-29 age bracket), which stood at 13.0% on average across the EU in 2021, reached 22.4% for young people without at least upper secondary educational attainment.“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2022 (2022), S. 27.

Enormer Vorsprung Österreichs bei Sek II-Abschluss-Quote eingebüßt ...

Abgelaufen

„The share of the EU population aged 20–24 years with at least an intermediate level of educational attainment increased between 2002 and 2021 from 76.8 % to 84.6 %.“
Eurostat (Hrsg.), Eurostat regional yearbook 2022 (2022), S. 65.
In Österreich stieg dieser Anteil von 85,3 % im Jahr 2002 geringfügig auf 86,2 % im Jahr 2021. (Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 9. November 2022.)

In Österreich lag die Schulabbrecherquote im Jahr 2021 bei 8,0 % ...

Abgelaufen

„In 2021, the share of early leavers in the EU was 9.7 %, ranging from 15.3 % in Romania to 2.4 % in Croatia. Young men in the EU (11.4 %) were more likely than young women (7.9 %) to be early leavers.“
Eurostat (Hrsg.), Key figures on Europe. 2022 edition (2022), S. 19.
In Österreich lag die Schulabbrecherquote im Jahr 2021 bei 8,0 %. (Quelle: ibidem)

A greater representation of young people from humble socioeconomic backgrounds and with low cultural capital in dropout trajectories ...

Abgelaufen

„Many studies have shown that there is a greater representation of young people from humble socioeconomic backgrounds and with low cultural capital in dropout trajectories.“
Univ.-Prof. Dr. Maribel García Gracia u. a., Educational pathways, traceability, and self-perception of academic performance in post-compulsory transitions (2022), S. 97.

Deficits in key literacy precursors are associated with later challenges ...

Abgelaufen

„The importance of literacy behaviors in very young children is undisputed. Robust evidence suggests that deficits in key literacy precursors are associated with later challenges in reading/writing, grade retention, special education referrals, and increased school dropout rates in later years.“
Univ.-Prof. Dr. Barbara J. Jackson u. a., Assessing Pre-Literacy Behaviors in Infants and Toddlers: Psychometric Evaluation of the Infant Toddler Literacy Assessment (ITLA-3) (2022), S. 3.

Children who start school with poor school readiness skills have challenges catching up with peers with higher levels of such skills ...

Abgelaufen

„Children who start school with poor school readiness skills have challenges catching up with peers with higher levels of such skills. Some scholars have also indicated that children who were not academically prepared upon school entry were more likely to suffer from social and personal problems such as unemployment, welfare dependence, dropping out of school, and criminal behavior in the following 10–25 year period.“
Univ.-Prof. Dr. Krisztián Józsa u. a., School Readiness Test and Intelligence in Preschool as Predictors of Middle School Success (2022), S. 1.

Reducing the number of children with early learning difficulties before joining school ...

Abgelaufen

„Reducing the number of children with early learning difficulties before joining school contributes to decreasing the number of dropouts and improving school and life success. Furthermore, econometric evidence suggests that return on investment is high if skill development intervention is strategically implemented at an early age compared to the adolescent stage, especially for children from disadvantaged backgrounds.“
Univ.-Prof. Dr. Krisztián Józsa u. a., School Readiness Test and Intelligence in Preschool as Predictors of Middle School Success (2022), S. 2.

The Early leaving from education and training rate has steadily decreased ...

Abgelaufen

„According to Eurostat, the ELET [Anm.: ELET = Early leaving from education and training] rate has steadily decreased from 17.0 % in 2002, to 13.4 % in 2011 and to 9.9 % of young people (aged 18-24) in 2020. […] Reducing ELET has been the most successful of the strategic objectives of the ET2020 strategy [Anm.: ET2020 = Education and Training 2020].“
Dr. Irene Psifidou u. a., Minimising early leaving from vocational education and training in Europe (2022), S. 7.
In Österreich betrug die Schulabbrecherquote 2011 8,5 % und 2020 8,0 %. (Zu 2002 ist in der Eurostat-Datenbank zu Österreich kein Wert angegeben.)

Höchstens die Pflichtschule abgeschlossen ...

Abgelaufen

„Hatten 2020 nur 9 % der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund im Alter von 25 bis 64 Jahren höchstens die Pflichtschule abgeschlossen, lag dieser Anteil bei der Bevölkerung mit Migrationshintergrund bei 25 %.“
Statistik Austria (Hrsg.), Österreichischer Zahlenspiegel vom Juli 2021, S. 6.

The share of 'early school leavers' ...

Abgelaufen

„The share of 'early school leavers', a term that refers to early leavers from education and training (aged 18-24), has steadily decreased in the European Union (EU) over the last 10 years (from 13.8 % in 2010 to 9.9 % in 2020). More young men left education and training early than women in 2020 - 11.8 % of men compared to 8.0 % of women.“
Eurostat (Hrsg.), Presseaussendung vom 24. Juni 2021.
In Österreich waren es 2020 insgesamt 8,1 %; 10,0 % bei den Burschen und 6,3 % bei den Mädchen.

Frühzeitige Schul- und Ausbildungsabbrüche bleiben weiterhin eine Herausforderung, insbesondere angesichts der erwarteten Folgen der COVID-19-Pandemie ...

Abgelaufen

„Frühzeitige Schul- und Ausbildungsabbrüche, durch die die sozioökonomischen Chancen junger Menschen und Erwachsener sinken, sind in den letzten zehn Jahren zwar zurückgegangen, bleiben allerdings weiterhin eine Herausforderung, insbesondere angesichts der erwarteten Folgen der COVID-19-Pandemie. Die Anstrengungen zur Verringerung frühzeitiger Schul- und Ausbildungsabbrüche und zur Erreichung des Ziels, dass mehr junge Menschen einen Abschluss der Sekundarstufe II erlangen, müssen fortgesetzt werden.“
Entschließung des Rates zu einem strategischen Rahmen für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung mit Blick auf den europäischen Bildungsraum und darüber hinaus (2021-2030). In: Amtsblatt der Europäischen Union vom 26. Februar 2021, S. 5.

Früher Schulabbruch ist unter Jugendlichen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch häufiger ...

Abgelaufen

„Früher Schulabbruch ist unter Jugendlichen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch häufiger (11 %) als unter deutschsprachigen Jugendlichen (3 %).
BKA (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2021 (2021), S. 8.

Der Anteil der Schulabbrecher/innen ohne Pflichtschulabschluss ...

Abgelaufen

„Der Anteil der Schulabbrecher/-innen ohne Pflichtschulabschluss erhöhte sich zwischen dem Schuljahr 2017/18 und dem Schuljahr 2018/19 deutlich, und zwar überwiegend nur bei nichtdeutschsprachigen Schüler/-innen (+1,8 Prozentpunkte), kaum aber bei Schüler/-innen mit deutscher Erstsprache (+0,1 Prozentpunkte).“
BKA (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2021 (2021), S. 20.

Die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Rund 11 % der Schüler/-innen mit nicht deutscher Erstsprache, die zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 bereits 14 Jahre alt waren, hatten auch zwei Schuljahre später, zum Ende des Schuljahres 2018/2019, die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen. Bei ihren deutschsprachigen Klassenkameradinnen und -kameraden waren es hingegen nur 3 %.“
BKA (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2021 (2021), S. 48.

Insbesondere Migrantinnen und Migranten aus der Türkei hatten überwiegend keine über die Pflichtschule hinausgehende Ausbildung abgeschlossen ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Verfügten 2020 nur 9 % der inländischen Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren maximal über einen Pflichtschulabschluss, war dieser Anteil bei der Bevölkerung mit Migrationshintergrund mit 25 % weit mehr als doppelt so hoch. Insbesondere Migrantinnen und Migranten aus der Türkei hatten überwiegend (zu 55 %) keine über die Pflichtschule hinausgehende Ausbildung abgeschlossen.“
BKA (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2021 (2021), S. 52.

In der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wurde das niedrige Bildungsniveau weit weniger oft ‚vererbt‘ ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Fast jede zweite Person mit Migrationshintergrund (47 %), deren Eltern lediglich einen Pflichtschulabschluss aufwiesen, verfügte 2014 ebenfalls über keinen höheren Bildungsabschluss. In der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wurde das niedrige Bildungsniveau weit weniger oft ‚vererbt‘, nämlich nur zu gut einem Fünftel (22 %).“
BKA (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2021 (2021), S. 52.

Rund 6,5 % der österreichischen Schüler/innen setzen die Schullaufbahn im Jahr nach Beendigung der Pflichtschulzeit nicht fort ...

Abgelaufen

„Wird die Zeit im Anschluss an die Schulpflicht näher betrachtet, zeigt sich, dass rund 6,5 % der österreichischen Schüler/innen die Schullaufbahn im Jahr nach Beendigung der Pflichtschulzeit nicht fortsetzen – ein Phänomen, das vor allem Burschen mit nichtdeutscher Alltagssprache betrifft (13,6 %) und das auch gegenüber 2015/16 wieder angestiegen ist. Bei Kindern mit deutscher Alltagssprache bleiben die Anteile über die Zeit hinweg relativ stabil. Im Bundesländervergleich gibt es in Wien mit einem deutlicheren Anstieg seit 2015/16 die meisten Schulabbrecher/innen (9,9 %).“
BMBWF (Hrsg.), Nationaler Bildungsbericht Österreich 2021 (2021), S. 288.

Im Jahr 2019 verfügen 87 % der jungen Erwachsenen (20-24 Jahre) über einen Bildungs­abschluss der Sekundarstufe II ...

Abgelaufen

„Im Jahr 2019 verfügen 87 % der jungen Erwachsenen (20-24 Jahre) über einen Bildungs­abschluss der Sekundarstufe II. Trotz eines tendenziellen Rückgangs seit 2016 liegt Österreich mit diesem Ergebnis über dem EU-Schnitt und übertrifft auch das bereits 2000 im Rahmen der Lissabon-Strategie festgelegte Ziel von 85 %.“
BMBWF (Hrsg.), Nationaler Bildungsbericht Österreich 2021 (2021), S. 289.

Fast die Hälfte ohne erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe II ...

Abgelaufen

„Der häufigste Bildungsabschluss unter 18–64-jährigen drittstaatsangehörigen Frauen in Österreich war 2020 mit 43 Prozent ein Pflichtschulabschluss oder niedrigerer Abschluss. Bei Männern überwiegen hingegen mittlere Bildungsabschlüsse mit 41 Prozent.“
EMN Österreich (Hrsg.), Integration von Migrantinnen in Österreich (2021), S. 14.

Im Durchschnitt der OECD-Länder verfügen 41 % der Erwachsenen (25- bis 64-Jährige) über einen Abschluss im Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt der OECD-Länder verfügen 41 % der Erwachsenen (25- bis 64-Jährige) über einen Abschluss im Sekundarbereich II bzw. postsekundaren, nicht tertiären Bereich als höchste Qualifikation, im Vergleich zu 21 %, die keinen solchen Abschluss haben, und 39 %, die einen Abschluss im Tertiärbereich haben.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2021 (2021), S. 47.
In Österreich verfügen 51 % der 25- bis 64-Jährigen über einen Abschluss im Sekundarbereich II bzw. postsekundaren, nicht tertiären Bereich als höchste Qualifikation, nur 14 % haben keinen solchen Abschluss und 34 % einen Abschluss im Tertiärbereich. (Quelle: ibidem, Abb. A1.3.)

Im Durchschnitt aller OECD-Länder fiel der Anteil Erwachsener mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II als höchster Qualifikation ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt aller OECD-Länder fiel der Anteil Erwachsener mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II als höchster Qualifikation von 27 % im Jahr 2010 auf 20 % im Jahr 2020. Dieser Rückgang war bei Frauen stärker ausgeprägt als bei Männern: bei den Frauen von 27 % auf 20 % und bei den Männern von 26 % auf 22 % in den letzten 10 Jahren.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2021 (2021), S. 47.

Junge Menschen, die die Schule vor einem Abschluss im Sekundarbereich II verlassen ...

Abgelaufen

„Junge Menschen, die die Schule vor einem Abschluss im Sekundarbereich II verlassen, haben nicht nur Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt, sondern sind tendenziell auch weniger gut in ihrem sozialen Umfeld vernetzt als Gleichaltrige mit höherem Bildungsstand.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2021 (2021), S. 47.

21 % der Erwachsenen (25- bis 64-Jährige) haben immer noch keinen Abschluss im Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„Trotz der Ausweitung des Bildungsbereichs in den letzten Jahrzehnten haben im Durchschnitt der OECD-Länder 2020 immer noch 21 % der Erwachsenen (25- bis 64-Jährige) keinen Abschluss im Sekundarbereich II.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2021 (2021), S. 48.
In Österreich betrifft dies nur mehr 14 % der Erwachsenen. (Quelle: ibidem, Abb. A1.3.)
16

Im Durchschnitt der OECD-Länder haben 2020 immer noch 15 % der jüngeren Erwachsenen (25- bis 34-Jährige) keinen Abschluss im Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt der OECD-Länder haben 2020 immer noch 15 % der jüngeren Erwachsenen (25- bis 34-Jährige) keinen Abschluss im Sekundarbereich II, im Vergleich zu 29 % der älteren Erwachsenen (55- bis 64-Jährige).“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2021 (2021), S. 48.
In Österreich betrifft dies 11 % der jüngeren und 19 % der älteren Erwachsenen. (Quelle: ibidem, Tab. A1.4.)

Der Anteil jüngerer Erwachsener mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II als höchster Qualifikation ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt aller OECD-Länder fiel der Anteil jüngerer Erwachsener mit einem Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II als höchster Qualifikation von 20 % im Jahr 2010 auf 15 % im Jahr 2020.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2021 (2021), S. 48.
In Österreich fiel dieser Anteil von 12,2 % auf 10,9 %. (Quelle: ibidem, Tab. A1.2.)

In Österreich haben unter den 25- bis 34-Jährigen 11,2 % der Männer und 10,6 % der Frauen keinen Abschluss im Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„In den meisten OECD- und Partnerländern haben junge Männer mit höherer Wahrscheinlichkeit als junge Frauen keinen Abschluss im Sekundarbereich II, mit einem OECD-Durchschnitt von 16 % für junge Männer und 13 % für junge Frauen.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2021 (2021), S. 49.
In Österreich haben unter den 25- bis 34-Jährigen 11,2 % der Männer und 10,6 % der Frauen keinen Abschluss im Sekundarbereich II. (Quelle: ibidem, Tab. A1.2.)

Der Anteil der Erwachsenen mit Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II bei im Inland geborenen und bei im Ausland geborenen Erwachsenen ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt beträgt der Anteil der Erwachsenen mit Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II bei im Inland geborenen und bei im Ausland geborenen Erwachsenen 19 bzw. 22 %.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2021 (2021), S. 52.
In Österreich haben nur 11 % der im Inland geborenen Erwachsenen einen Bildungsstand unterhalb des Sekundarbereichs II, aber 25 % der im Ausland geborenen. (Quelle: ibidem, Tab. A1.3.)

Der durchschnittliche Einkommensnachteil Vollbeschäftigter ohne Abschluss im Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt der OECD-Länder verdienen 25- bis 64-jährige Vollzeitbeschäftigte mit Bildungsstand unterhalb Sekundarbereich II 22 % weniger als diejenigen mit einem Abschluss im Sekundarbereich II, während Vollzeitbeschäftigte mit einem Abschluss im Tertiärbereich einen Einkommensvorteil von rund 57 % haben.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2021 (2021), S. 100.
Auch in Österreich beträgt der durchschnittliche Einkommensnachteil Vollbeschäftigter ohne Abschluss im Sekundarbereich II 22 %, der Einkommensvorteil Vollbeschäftigter mit einem Abschluss im Tertiärbereich 46 %. (Quelle: ibidem, Tab. A4.1.)

Nach Beendigung der Schulpflicht keine weitere Schule ...

Abgelaufen

„Von den 14-jährigen Schülerinnen und Schülern des Schuljahres 2016/17 haben 6,4 % im Folgejahr nach Beendigung der Schulpflicht keine weitere Schule besucht; bei den Schülerinnen und Schülern mit nichtdeutscher Umgangssprache ist dieser Anteil beinahe doppelt so hoch.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2019/20. Schlüsselindikatoren und Analysen (2021), S. 50.

Jugendliche mit nicht-deutscher Umgangssprache ...

Abgelaufen

„Von den Jugendlichen mit nicht-deutscher Umgangssprache, die 2016/17 im letzten Jahr der Schulpflicht waren, besuchten 7,4 % 2017/18 keine weitere Ausbildung, obwohl sie einen Abschluss der Sekundarstufe I erreicht haben.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2019/20. Schlüsselindikatoren und Analysen (2021), S. 51.

Der Schulerfolg in der Sekundarstufe II wird stark vom vorher besuchten Schultyp beeinflusst ...

Abgelaufen

„Der Schulerfolg in der Sekundarstufe II wird stark vom vorher besuchten Schultyp beeinflusst. Schülerinnen und Schüler, die nach der AHS-Unterstufe 2018/19 in die BHS übertraten, erreichten im Schuljahr darauf zu 88,6 % die zweite Klasse. […] Aus Hauptschulen bzw. aus Neuen Mittelschulen kommende Schülerinnen und Schüler waren zu einem geringeren Anteil erfolgreich. In BHS erreichten nur drei Viertel (sic; 80,0 %) der Jugendlichen aus Hauptschulen die nächste Klasse, bei jenen aus Neuen Mittelschulen waren es lediglich 72,1 %. Ein ähnliches Bild zeigte sich beim Ausbildungsverlauf der Schülerinnen und Schüler, die in die AHS-Oberstufe eintraten (79,8 % bzw. 74,2 %).“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2019/20. Schlüsselindikatoren und Analysen (2021), S. 62.

Seit 2008 ist wieder ein Anstieg zu verzeichnen ...

Abgelaufen

„In der Vergangenheit ging der Anteil der 25- bis 34-Jährigen, die keinen über die Pflichtschule hinausgehenden Abschluss erworben haben, stark zurück. Seit 2008 ist wieder ein Anstieg zu verzeichnen. Dies betrifft Männer stärker als Frauen, so lag 2018 der Anteil der 25- bis 34-jährigen Frauen mit Pflichtschulabschluss als höchste abgeschlossene Ausbildung bei 15,6 %, jener der Männer bei 18,1 %.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2019/20. Schlüsselindikatoren und Analysen (2021), S. 96.

Zahl der frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger ging sowohl in den EU-15-Staaten als auch in Österreich merklich zurück ...

Abgelaufen

„Seit der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre ging die Zahl der frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger sowohl in den EU-15-Staaten als auch in Österreich merklich zurück. Mit einem Wert von 7,8 % lag Österreich 2019 deutlich unter dem EU-15- bzw. EU-28-Durchschnitt (10,6 % bzw. 10,3 %). Männer (9,5 %) wiesen höhere Anteile auf als Frauen (6,1 %).“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2019/20. Schlüsselindikatoren und Analysen (2021), S. 120.

18- bis 24-Jährige mit Migrationshintergrund ...

Abgelaufen

„Von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund, unter denen Jugendliche mit Abstammung aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie mit türkischer Herkunft dominieren, zählten 16,5 % zu frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgängern. Die Bevölkerungsgruppe ohne Migrationshintergrund wies in dieser Kategorie dagegen lediglich einen Anteil von 4,8 % auf.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2019/20. Schlüsselindikatoren und Analysen (2021), S. 120.

Der Anteil der Schulabbrecher/-innen ohne Pflichtschulabschluss ...

Abgelaufen

„Der Anteil der Schulabbrecher/-innen ohne Pflichtschulabschluss erhöhte sich zwischen dem Schuljahr 2017/18 und dem Schuljahr 2018/19 deutlich, und zwar überwiegend nur bei nichtdeutschsprachigen Schüler/-innen (+1,8 Prozentpunkte), kaum aber bei Schüler/-innen mit deutscher Erstsprache (+0,1 Prozentpunkte).“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2021 (2021), S. 20.

Die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen ...

Abgelaufen

„Rund 11 % der Schüler/-innen mit nicht deutscher Erstsprache, die zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 bereits 14 Jahre alt waren, hatten auch zwei Schuljahre später, zum Ende des Schuljahres 2018/2019, die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen. Bei ihren deutschsprachigen Klassenkameradinnen und -kameraden waren es hingegen nur 3 %. […] Rund 7 % der nicht deutschsprachigen Mädchen, aber knapp 14 % der fremdsprachigen Burschen beendeten ihre Ausbildung ohne Pflichtschulabschluss.“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2021 (2021), S. 48.

Anteil bei der Bevölkerung mit maximal Pflichtschulabschluss ...

Abgelaufen

„Verfügten 2020 nur 9 % der inländischen Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren maximal über einen Pflichtschulabschluss, war dieser Anteil bei der Bevölkerung mit Migrationshintergrund mit 25 % weit mehr als doppelt so hoch.“
Statistik Austria (Hrsg.), Migration & Integration. Zahlen.Daten.Indikatoren 2021 (2021), S. 52.

In Österreich weniger Schulabbruch ...

Abgelaufen

„Im EU-Vergleich lag der Anteil der 20- bis 24- Jährigen mit einer über dem Pflichtschulabschluss liegenden Ausbildung in Österreich mit 87,3 % über dem EU-28-Durchschnitt von 83,9 % (2019).“
Statistik Austria (Hrsg.), Österreich. Zahlen. Daten. Fakten 20/21 (2021), S. 34.

Immigrant background is often one of the most relevant predictors of school drop-out ...

Abgelaufen

„Immigrant background is often one of the most relevant predictors of school drop-out, especially when associated with a low socio-economic background.“
Dr. Lucie Cerna u. a., The resilience of students with an immigrant background (2021), S. 16.

New EU-level target of less than 9 % of early leavers from education and training among young adults by 2030 ...

Abgelaufen

„One of the objectives of European cooperation in education and training up until 2020 was to reduce the proportion of early leavers from education and training among young adults to less than 10 % (the EU-27 average was 10.2 % in 2019 and 9.9 % in 2020). The renewed strategic framework for European cooperation in education and training for 2021-2030 stipulates a new EU-level target of less than 9 % of early leavers from education and training among young adults by 2030.“
EU-Kommission (Hrsg.), Adult education and training in Europe (2021), S. 29.
In Österreich betrug der Anteil der frühen SchulabbrecherInnen im Jahr 2020 8,1 %. (Quelle: Eurostat-Datenbank.)

Anteil der 25- bis 64-Jährigen, die über keinen erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe II verfügen ...

Abgelaufen

„Adults (aged 25-64) with educational attainment levels below upper secondary education (ISCED 3) represent 21.6 % of the EU-27 adult population. This corresponds to 51.5 million people.“
EU-Kommission (Hrsg.), Adult education and training in Europe (2021), S. 30.
In Österreich verfügten im Jahr 2019 nur mehr 14,4 % der 25- bis 64-Jährigen über keinen erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe II. (Quelle: ibidem.)

Anteil der 25- bis 64-Jährigen, die über keinen erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe I verfügen ...

Abgelaufen

„Among adults who have not completed upper secondary education, some left the education system without completing lower secondary education (ISCED 2). This very low level of educational attainment concerns 5.3 % of adults (aged 25-64) in the EU-27, which corresponds to 12.5 million people.“
EU-Kommission (Hrsg.), Adult education and training in Europe (2021), S. 30.
In Österreich verfügten im Jahr 2019 nur mehr 1,1 % der 25- bis 64-Jährigen über keinen erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe I. (Quelle: ibidem.)

The proportion of adults (aged 25-64) who have not completed upper secondary education is higher among adults born outside the country of residence ...

Abgelaufen

„On average, across the EU Member States, the proportion of adults (aged 25-64) who have not completed upper secondary education is higher among adults born outside the country of residence (foreign born) than among adults born in the country (34.1 % compared with 19.6 % in 2019).“
EU-Kommission (Hrsg.), Adult education and training in Europe (2021), S. 32.
In Österreich verfügten im Jahr 2019 nur 11,0 % der im Inland geborenen 25- bis 64-Jährigen über keinen erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe II, aber 25,3 % der im Ausland geborenen. (Quelle ibidem.)

The EU aims to ensure that the share of early leavers should be less than 9 % by 2030 ...

Abgelaufen

„The EU has several policy targets. Among these, the EU aims to ensure that the share of early leavers (aged 18-24 years) with no more than a lower secondary education and no longer in education or training should be less than 9 % by 2030.“
Eurostat (Hrsg.), Eurostat regional yearbook. 2021 edition (2021), S. 59.

SchulabbrecherInnen ...

Abgelaufen

„For the EU-27, in 2019 nearly one-tenth (8.9 %) of young national citizens were early leavers from education and training, while for young non-nationals the share was more than twice as high: 22.5 % for young citizens of other EU Member States and 26.9 % for young non-EU citizens.“
Eurostat (Hrsg.), Migrant integration statistics. 2020 edition (2021), S. 17.
In Österreich beendeten im Jahr 2019 nur 5,5 % der InländerInnen ihre Schullaufbahn als SchulabbrecherInnen, von den EU-AusländerInnen 12,3 %, von den StaatsbürgerInnen von Drittstaaten aber 24,4 %. (Quelle: ibidem, Figure 3.6.)

Leaving school without completing secondary education ...

Abgelaufen

„Already before the pandemic began affecting social and economic life around the world, a significant part of the young population in G20 countries were leaving school without completing secondary education. According to UNESCO, the average completion rate was just 62 per cent, and wide disparities observed within countries, depending on gender, income, location, or ethnicity.“
G20 Education Working group (Hrsg.), Report on blended education and educational poverty (2021), S. 7.

Early and frequent drinking and drunkenness ...

Abgelaufen

„Early onset of drinking and early onset of excessive drinking are associated with hazardous drinking in young adulthood. Early and frequent drinking and drunkenness are associated with detrimental psychological, social and physical effects, such as dropping out of high school without graduating.“
OECD (Hrsg.), Health at a Glance 2021 (2021), S. 110.

25-34 year-olds who had not completed upper-secondary education ...

Abgelaufen

„In 2005, as many as 21 % of 25-34 year-olds had not completed upper-secondary education; by 2015 this percentage had dropped to 16 %.“
OECD (Hrsg.), OECD Skills Outlook 2021 (2021), S. 100.
In Österreich waren es im Jahr 2005 13 % und im Jahr 2015 10 %. (Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 12. März 2024.)

Adults without upper-secondary qualifications compared to adults with a tertiary-qualification ...

Abgelaufen

„On average, only around 20 % of adults without upper-secondary qualifications reported participating in at least one adult learning opportunity in the past year, compared to 58 % of adults with a tertiary-qualification.“
OECD (Hrsg.), OECD Skills Outlook 2021 (2021), S. 131.

The older a child is at the time of arrival, the less likely it is to attain baseline levels of academic proficiency at age 15 in math, reading and sciences ...

Abgelaufen

„PISA results suggest that the older a child is at the time of arrival, the less likely it is to attain baseline levels of academic proficiency at age 15 in math, reading and sciences. […] Lower performance and reading levels put students with migrant parents at an over-proportionate risk of leaving school early and of facing subsequent unemployment.“
OECD (Hrsg.), Young People with Migrant Parents (2021), S. 9.

11 % of foreign-born youth who arrived as children in the OECD leave school early ...

Abgelaufen

„11 % of foreign-born youth who arrived as children in the OECD leave school early, and the share of drop-outs is 15 % in the EU. Moreover, the native-born children of immigrants are more likely than their peers with no migrant parents to drop out in the majority of European countries, while the reverse is the case in the settlement countries.“
OECD (Hrsg.), Young People with Migrant Parents (2021), S. 45.

Absence from school or dropping out before finishing is linked to social isolation ...

Abgelaufen

„Absence from school or dropping out before finishing is linked to social isolation, which in turn can lead to mental health conditions, including self-harm, suicidal ideation, depression, anxiety and substance use.“
UNICEF (Hrsg.), The State of the World’s Children 2021 (2021), S. 78.

Rund 6 % der Jugendlichen verlassen die Pflichtschule ohne weitere Folgeausbildung ...

Abgelaufen

„Rund 6 % der Jugendlichen verlassen die Pflichtschule ohne weitere Folgeausbildung, dazu ist noch die Zahl der späteren (endgültigen) Drop-Outs im weiterführenden Bildungswesen zu ergänzen. In Summe verfügen dadurch rund 13 % der 20-24-Jährigen in Österreich über keinen über die Pflichtschule hinausgehenden Bildungsabschluss.“
ibw (Hrsg.), Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2018-2019 (2020), S. 2.

Anteil der 14-Jährigen des Schuljahres 2015/16, die einen Abschluss der Sekundarstufe I (8. Schulstufe) bereits im Schuljahr 2014/15 erreichten ...

Abgelaufen

„Von den 14-Jährigen des Schuljahres 2015/16 erreichten rund vier Fünftel (82 %) der Jugendlichen mit deutscher Umgangssprache einen Abschluss der Sekundarstufe I (8. Schulstufe) bereits im Schuljahr 2014/15, bei den Jugendlichen mit nichtdeutscher Umgangssprache nur etwas mehr als die Hälfte (55 %). 8,8 % der Jugendlichen mit nichtdeutscher Umgangssprache erreichten gar keinen Abschluss der Sekundarstufe I („Pflichtschulabschluss“), bei den Jugendlichen mit deutscher Umgangssprache waren dies wesentlich weniger – nämlich 2,9 %.“
ibw (Hrsg.), Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2018-2019 (2020), S. 124.

Signifikant häufigere Schulabbrüche bei Personen mit nichtdeutscher Umgangssprache ...

Abgelaufen

„Personen mit nichtdeutscher Umgangssprache weisen signifikant häufigere Schulabbrüche in der Sekundarstufe II auf, im Falle der BHS sind die Abbruchquoten sogar um rund 20 % höher.“
ibw (Hrsg.), Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2018-2019 (2020), S. 136.

20-24-Jährige mit und ohne österreichische Staatsbürgerschaft, die 2019 lediglich über (maximal) einen Pflichtschulabschluss verfügten

Abgelaufen

„Unter den 20-24-Jährigen mit österreichischer Staatsbürgerschaft befanden sich im Jahr 2019 rund 10 % an Personen, die lediglich über (maximal) einen Pflichtschulabschluss verfügten, unter den 20-24-Jährigen mit nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft waren dies 31 %.“
ibw (Hrsg.), Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2018-2019 (2020), S. 168.

Lediglich Pflichtschulabschluss ...

Abgelaufen

„Unter den 20-24-Jährigen ohne Migrationshintergrund befanden sich im Jahr 2019 8,4 % an Personen, die lediglich über (maximal) einen Pflichtschulabschluss verfügten, unter den 20-24-Jährigen mit Migrationshintergrund (Definition: Beide Elternteile im Ausland geboren) waren dies 27,6 %.“
ibw (Hrsg.), Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2018-2019 (2020), S. 168.

Im Durchschnitt der OECD-Länder zählen 39 % der 25- bis 29-Jährigen ohne einen Abschluss im Sekundarbereich II zu der NEET-Gruppe ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt der OECD-Länder zählen 39 % der 25- bis 29-Jährigen ohne einen Abschluss im Sekundarbereich II zu der NEET-Gruppe, verglichen mit 17 % derjenigen mit einem Abschluss im Sekundarbereich II bzw. postsekundaren, nicht tertiären Bereich.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2020. OECD-Indikatoren (2020), S. 42.

In den meisten OECD- und Partnerländern haben junge Männer mit höherer Wahrscheinlichkeit als junge Frauen keinen Abschluss im Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„In den meisten OECD- und Partnerländern haben junge Männer mit höherer Wahrscheinlichkeit als junge Frauen keinen Abschluss im Sekundarbereich II, mit einem OECD-Durchschnitt für junge Männer von 17 % und für junge Frauen von 14 %.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2020. OECD-Indikatoren (2020), S. 50.
In Österreich haben nur 10,4 % der 25- bis 34-jährigen Männer und 10,6 % der 25- bis 34-jährigen Frauen keinen Abschluss im Sekundarbereich II.

Verdienst 25- bis 64-jähriger Vollzeitbeschäftigter mit und ohne Abschluss im Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt der OECD-Länder verdienen 25- bis 64-jährige Vollzeitbeschäftigte mit einem Abschluss im Sekundarbereich II bzw. postsekundaren, nicht tertiären Bereich 23 % mehr als diejenigen ohne einen Abschluss im Sekundarbereich II.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2020. OECD-Indikatoren (2020), S. 106.

Schüler, die sich in der Schule sicher fühlen, erzielen tendenziell bessere Bildungsergebnisse ...

Abgelaufen

„Schüler, die sich in der Schule sicher fühlen, erzielen tendenziell bessere Bildungsergebnisse. Im Gegensatz dazu kann ein von Respektlosigkeit, Mobbing, Schikanen oder Gewalt geprägtes Umfeld das Lernen massiv erschweren. Mobbing in der Schule kann sich für lange Zeit negativ auf das psychische Wohlergehen der Schüler auswirken und erhöht die Wahrscheinlichkeit, die Schulausbildung vorzeitig abzubrechen.“
OECD (Hrsg.), Bildung auf einen Blick 2020. OECD-Indikatoren (2020), S. 146.

In Wien hatten 2017 24,8 Prozent aller Personen mit Migrationshintergrund nur einen Pflichtschulabschluss ...

Abgelaufen

„In Wien hatten 2017 24,8 Prozent aller Personen mit Migrationshintergrund nur einen Pflichtschulabschluss. Bei Menschen mit türkischem Migrationshintergrund betrug die Quote sogar 54 Prozent.“
ÖIF (Hrsg.), Herausforderungen im Umgang mit Parallelgesellschaften (2020), S. 26.

In Wien lebende Personen mit Migrationshintergrund waren 2018 in der niedrigsten Bildungsschicht mit nur Pflichtschulabschluss überproportional vertreten ...

Abgelaufen

„Die in Wien lebenden Personen mit Migrationshintergrund waren 2018 in der niedrigsten Bildungsschicht mit nur Pflichtschulabschluss überproportional vertreten (24,5 %). Besonders hoch war der Anteil bei Türk/innen mit 50,0 %.“
ÖIF (Hrsg.), Wien. Zahlen, Daten und Fakten zu Migration & Integration (2020), S. 26.
Von den in Wien lebenden Personen ohne Migrationshintergrund verfügten 2018 8,2 % nur über einen Pflichtschulabschluss. (Quelle: ibidem)

Anteil jener, die zum Ende des Schuljahres 2016/17 die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen haben ...

Abgelaufen

„Bei Schüler/innen mit deutscher Umgangssprache, die zu Beginn des Schuljahres 2014/2015 bereits 14 Jahre alt waren, lag der Anteil jener, die zum Ende des Schuljahres 2016/17 die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen haben, österreichweit bei 2,6%, in Wien bei 3,1%. […] Bei Schüler/innen mit nichtdeutscher Umgangssprache war der Anteil ohne Pflichtschulabschluss in Wien deutlich geringer (6,4%) als im österreichweiten Vergleich (8,1%).“
ÖIF (Hrsg.), Wien. Zahlen, Daten und Fakten zu Migration & Integration (2020), S. 29.

2019 waren in Österreich 7,8 % der jungen Erwachsenen frühzeitige Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger ...

Abgelaufen

„2019 waren in Österreich 7,8 % der jungen Erwachsenen frühzeitige Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger, davon 6,1 % Frauen und 9,5 % Männer. Der Vergleichswert der EU-28 lag bei insgesamt 10,3 % für 2019.“
Statistik Austria (Hrsg.), Agenda 2030 – SDG-Indikatorenbericht (2020), S. 51.

Nach Beendigung der Schulpflicht keine weitere Schule besucht ...

Abgelaufen

„Von den 14-jährigen Schülerinnen und Schülern des Schuljahres 2015/16 haben 6,4 % im Folgejahr nach Beendigung der Schulpflicht keine weitere Schule besucht; bei den Schülerinnen und Schülern mit nicht-deutscher Umgangssprache ist dieser Anteil beinahe doppelt so hoch.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2018/19. Schlüsselindikatoren und Analysen (2020), S. 52.
Keine weitere Schule besuchten 4,6 % der 14-Jährigen mit deutscher Umgangssprache, von denen mit nicht-deutscher Umgangssprache aber 12,0 %. (Quelle: ibidem, S. 53.)

Die Ausbildung wieder abgebrochen ...

Abgelaufen

„Von den Schülerinnen und Schülern aus Hauptschulen und Neuen Mittelschulen, die 2013/14 mit der AHS-Oberstufe begonnen haben, haben bis zu Beginn des 6. Jahres (Schuljahr 2018/19) 32,1 % diese Ausbildung wieder abgebrochen. […] Von den Schülerinnen und Schülern aus Hauptschulen und Neuen Mittelschulen, die 2013/14 mit der BHS begonnen haben, haben bis zu Beginn des 6. Jahres (Schuljahr 2018/19) 36,0 % diese Ausbildung wieder abgebrochen.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2018/19. Schlüsselindikatoren und Analysen (2020), S. 63.
Von den SchülerInnen aus der AHS-Unterstufe waren es 16,7 % bzw. 19,9 %. (Quelle: ibidem)

Schulabbrüche von Schülerinnen und Schülern mit nicht-deutscher Umgangssprache ...

Abgelaufen

„Von den Schülerinnen und Schülern mit nicht-deutscher Umgangssprache aus HS und NMS, die 2012/13 mit der AHS-Oberstufe begonnen haben, haben bis zu Beginn des 6. J. (Schulj. 2018/19) 45,3 % diese Ausbildung wieder abgebrochen. […] Von den Schülerinnen und Schülern mit nicht-deutscher Umgangssprache aus HS und NMS, die 2013/14 mit der BHS begonnen haben, haben bis zu Beginn des 6. Jahres (Schuljahr 2018/19) 52,9 % diese Ausbildung wieder abgebrochen.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2018/19. Schlüsselindikatoren und Analysen (2020), S. 63.

Ausbildungsverlauf der Schülerinnen und Schüler ...

Abgelaufen

„Schülerinnen und Schüler, die nach der AHS-Unterstufe 2017/18 in die BHS übertraten, erreichten im Schuljahr darauf zu 88,9 % die zweite Klasse. Zudem wechselten nur 7,1 % den Ausbildungsweg und brachen sehr selten (0,9 %) die Ausbildung ab. Aus Hauptschulen bzw. aus Neuen Mittelschulen kommende Schülerinnen und Schüler waren zu einem geringeren Anteil erfolgreich. In BHS erreichten nur drei Viertel (79,7 %) der Jugendlichen aus Hauptschulen die nächste Klasse, bei jenen aus Neuen Mittelschulen waren es lediglich 71,2 %. Ein ähnliches Bild zeigte sich beim Ausbildungsverlauf der Schülerinnen und Schüler, die in die AHS-Oberstufe eintraten (82,8 % bzw. 73,7 %).“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2018/19. Schlüsselindikatoren und Analysen (2020), S. 64.

Anteil der 25- bis 34-Jährigen, die keinen über die Pflichtschule hinausgehenden Abschluss erworben haben, wieder steigend ...

Abgelaufen

„In der Vergangenheit ging der Anteil der 25- bis 34-Jährigen, die keinen über die Pflichtschule hinausgehenden Abschluss erworben haben, stark zurück. Seit 2008 ist wieder ein Anstieg zu verzeichnen. Dies betrifft Männer stärker als Frauen, so lag 2017 der Anteil der 25- bis 34-jährigen Frauen mit höchstens einem Pflichtschulabschluss bei 15,8 %, jener der Männer bei 17,9 %.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2018/19. Schlüsselindikatoren und Analysen (2020), S. 98.

Bevölkerungsanteil der 25- bis 64-Jährigen, die höchstens eine Pflichtschulausbildung haben ...

Abgelaufen

„Im internationalen Vergleich liegt in Österreich der Bevölkerungsanteil der 25- bis 64-Jährigen, die höchstens eine Pflichtschulausbildung haben, bei 14,7 %. Der Durchschnitt der EU23-Länder zeigt einen um 4,0 Prozentpunkte höheren Anteil (18,7 %).“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2018/19. Schlüsselindikatoren und Analysen (2020), S. 102.

Die Zahl der frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger ...

Abgelaufen

„Seit der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre ging die Zahl der frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger sowohl in den EU-15-Staaten als auch in Österreich merklich zurück. Mit einem Wert von 7,3 % lag Österreich 2018 deutlich unter dem EU-15- bzw. EU-28-Durchschnitt (11,0 % bzw. 10,6 %).“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2018/19. Schlüsselindikatoren und Analysen (2020), S. 122.

Frühe Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger ...

Abgelaufen

„Von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund, unter denen Jugendliche mit Abstammung aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie mit türkischer Herkunft dominieren, zählten 15,2 % zu frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgängern. Die Bevölkerungsgruppe ohne Migrationshintergrund wies in dieser Kategorie dagegen lediglich einen Anteil von 4,6 % auf.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2018/19. Schlüsselindikatoren und Analysen (2020), S. 122.

Ein über das Pflichtschulniveau hinausgehender Abschluss ...

Abgelaufen

„Das im Rahmen der Lissabon-Strategie formulierte Ziel, dass bis 2010 europaweit 85 % aller 20- bis 24-Jährigen einen über das Pflichtschulniveau hinausgehenden Abschluss erreichen sollten (Bildungsstand der Jugendlichen), wurde verfehlt. Während selbst 2018 im EU-28-Durchschnitt lediglich 83,5 % über einen weiterführenden Abschluss verfügten, lag Österreich mit 88,0 % über dem Durchschnitt.“
Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2018/19. Schlüsselindikatoren und Analysen (2020), S. 122.

Zum Ende des Schuljahres 2017/2018 die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen ...

Abgelaufen

„Rund 9 % der Schüler/innen mit nicht deutscher Umgangssprache, die zu Beginn des Schuljahres 2015/2016 bereits 14 Jahre alt waren, hatten auch zwei Schuljahre später, zum Ende des Schuljahres 2017/2018, die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen. Bei ihren deutschsprachigen Klassenkameradinnen und -kameraden waren es hingegen nur knapp 3 %.“
Statistik Austria (Hrsg.), migration & integration – zahlen.daten.indikatoren 2020 (2020), S. 49.

Anteil der 25- bis 64-Jährigen, die keinen über die Pflichtschule hinausgehenden Abschluss erworben haben ...

Abgelaufen

„Verfügten 2019 nur 9 % der inländischen Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren maximal über einen Pflichtschulabschluss, war dieser Anteil bei der Bevölkerung mit Migrationshintergrund mit 25 % weit mehr als doppelt so hoch. Insbesondere Migrantinnen und Migranten aus der Türkei hatten überwiegend (zu 58 %) keine über die Pflichtschule hinausgehende Ausbildung abgeschlossen.“
Statistik Austria (Hrsg.), migration & integration – zahlen.daten.indikatoren 2020 (2020), S. 53.

In der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wurde das niedrige Bildungsniveau weit weniger oft ‚vererbt‘ ...

Abgelaufen

„Fast jede zweite Person mit Migrationshintergrund (47 %), deren Eltern lediglich einen Pflichtschulabschluss aufwiesen, verfügte 2014 ebenfalls über keinen höheren Bildungsabschluss. In der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wurde das niedrige Bildungsniveau weit weniger oft ‚vererbt‘, nämlich nur zu gut einem Fünftel (22 %).“
Statistik Austria (Hrsg.), migration & integration – zahlen.daten.indikatoren 2020 (2020), S. 53.

Der Anteil der 20- bis 24-Jährigen mit einer über dem Pflichtschulabschluss liegenden Ausbildung in Österreich ...

Abgelaufen

„Im EU-Vergleich lag der Anteil der 20- bis 24-Jährigen mit einer über dem Pflichtschulabschluss liegenden Ausbildung in Österreich mit 88,0 % über dem EU-28-Durchschnitt von 83,5 % (2018).“
Statistik Austria (Hrsg.), Österreich.Zahlen.Daten.Fakten 2019-20 (2020), S. 34.

Island: Only about 60 % of male and 40 % of female immigrants pass a secondary school examination ...

Abgelaufen

Island: „Only about 60 % of male and 40 % of female immigrants pass a secondary school examination, far less than in other European countries. In general, the dropout rates from secondary school are comparatively high in Iceland (around 30%).“
Univ.-Prof. Dr. Nils Buchholtz u. a., Equity, Equality and Diversity – Putting Educational Justice in the Nordic Model to a Test. In: Dr. Tove Stjern Frønes u. a., Equity, Equality and Diversity in the Nordic Model of Education (2020), S. 30.

Maßnahmen gegen Schulabbruch ...

Abgelaufen

„Hungary is one of the countries that has introduced an early warning system for primary and secondary schools in the last few years (2016). Its data collection makes it possible to monitor absenteeism as well as to analyse early school leaving patterns at several levels – school, local, regional and national.“
EU-Kommission (Hrsg.), Structural Indicators for Monitoring Education and Training Systems in Europe – 2020 (2020), S. 16.

Preventing ELET (Early Leaving from Education and Training) ...

Abgelaufen

„Policies for increasing the flexibility and permeability of education pathways can help prevent ELET (ELET = Early Leaving from Education and Training) by removing potential obstacles to the completion of education and training programmes. These might include initiatives to promote alternative education and training pathways (e.g. vocational or technical rather than general), to facilitate the transition between pathways, and to improve systems for the recognition of students' skills and qualifications.“
EU-Kommission (Hrsg.), Structural Indicators for Monitoring Education and Training Systems in Europe – 2020 (2020), S. 16.

Language support for students with a mother tongue other than the language of instruction can be crucial ...

Abgelaufen

„Language support for students with a mother tongue other than the language of instruction can be crucial, as these students are often at increased risk of early leaving. The great majority of European countries already had such policies in place in 2015. […] This latest structural indicators update thus shows that almost all European countries have policies for language support for students with a different mother tongue.“
EU-Kommission (Hrsg.), Structural Indicators for Monitoring Education and Training Systems in Europe – 2020 (2020), S. 17.

The early school leaving rate in Austria was 3.5 times higher for migrants ...

Abgelaufen

„Young people with an immigrant background face a particular risk of not having an upper secondary degree: the early school leaving rate in Austria was 3.5 times higher for migrants than for natives in 2017, compared to a ratio of only two to one across the EU on average.“
Dr. Sebastian Königs u.a., Promoting Social Mobilty in Austria (2020), S. 24.

Südkorea: The highest share of young people holding a tertiary degree among all OECD countries ...

Abgelaufen

Südkorea: „98 % of 25-34 year-olds complete upper secondary education and 70 % of 25-34 year-olds complete tertiary education. This represents the highest share of young people holding a tertiary degree among all OECD countries.“
OECD (Hrsg.), Strengthening the Governance of Skills Systems (2020), S. 83.

Die Schulabbrecherquote unter Migrantinnen und Migranten war 2017 in Österreich 3,5-mal höher als unter den im Inland Geborenen ...

Abgelaufen

„Die Schulabbrecherquote unter Migrantinnen und Migranten war 2017 in Österreich 3,5-mal höher als unter den im Inland Geborenen; im EU-Durchschnitt liegt das Verhältnis im Vergleich dazu lediglich bei zwei zu eins.“
BMASGK (Hrsg.), Soziale Mobilität und Vermögensverteilung (2019), S. 45.

Burschen mit nichtdeutscher Alltagssprache ...

Abgelaufen

„Insgesamt absolvieren 6 % im Jahr nach Ende der Schulpflicht keine weitere schulische Ausbildung. Eine besondere Risikogruppe stellen hierbei Burschen mit nichtdeutscher Alltagssprache dar.“
BMBWF (Hrsg.), „Nationaler Bildungsbericht Österreich 2018. Band 1“ (2019), S. 201

Der Anteil der Schüler/innen ohne Pflichtschulabschluss in Wien deutlich höher ...

Abgelaufen

„Bei Schüler/innen mit deutscher Umgangssprache lag der Anteil jener ohne Pflichtschulabschluss österreichweit bei 2,6 %, in Wien bei 3,3 %. […] Auch bei Schüler/innen mit nichtdeutscher Umgangssprache war der Anteil ohne Pflichtschulabschluss in Wien deutlich höher (9,9 %) als im österreichweiten Vergleich (8,1 %).“
ÖIF, Wien. Zahlen, Daten und Fakten zu Migration & Integration, 2018 (2019), S. 29.

Zahl der frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger ...

Abgelaufen

„Seit der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre ist die Zahl der frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger sowohl in den EU-15-Staaten als auch in Österreich deutlich gesunken. Mit einem Wert von 7,4% lag Österreich 2017 deutlich unter dem EU-15- bzw. EU-28-Durchschnitt (10,9% bzw. 10,6%).“
Statistik Austria (Hrsg.), „Bildung in Zahlen 2017/18. Schlüsselindikatoren und Analysen“ (2019), S. 118

2018 waren in Österreich 7,3 % der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren ohne Sekundarabschluss und befanden sich auch nicht in einer weiterführenden Ausbildung ...

Abgelaufen

„2018 waren in Österreich 7,3 % der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren ohne Sekundarabschluss und befanden sich auch nicht in einer weiterführenden Ausbildung. […] EU-weit waren 2018 10,6 % der 18- bis 24-Jährigen frühzeitige Schul- und Ausbildungsabgänger/innen.“
Statistik Austria (Hrsg.), Wie geht’s Österreich? 2019 (2019), S. 101.

Im Allgemeinen verfügen Personen, die sich seit max. fünf Jahren in Österreich aufhalten, häufiger über gar keinen Abschluss oder einen Pflichtschulabschluss ...

Abgelaufen

„Im Allgemeinen verfügen Personen, die sich seit max. fünf Jahren in Österreich aufhalten, häufiger über gar keinen Abschluss oder einen Pflichtschulabschluss; seltener dagegen über einen Lehr- bzw. BMS-Abschluss oder Matura. Zusätzlich verfügen sie jedoch auch häufiger bereits über einen tertiären Abschluss, das bedeutet, viele junge Menschen kommen auch bereits gut ausgebildet nach Österreich, was unter den neueren Einwanderungsländern tendenziell vor allem Personen aus Syrien und den Irak betrifft.“
Mag. Dr. Peter Zoltan u. a., Integrationsthema Toleranz (2019), S. 24.

Besonders viele SchulabbrecherInnen in Finnland ...

Abgelaufen

„In Finland, ensuring that individuals gain a secondary qualification beyond compulsory general education (up to age 16) is a specific policy challenge, as 16 % of 25 year-olds only achieve compulsory education level.“
EU-Kommission (Hrsg.), Assessment of the Implementation of the 2011 Council Recommendation on Policies to Reduce Early School Leaving (2019), S. 37.

Vocational education and training (VET) plays a key role in preventing pupils from dropping out of the education and training system altogether ...

Abgelaufen

„Vocational education and training (VET) plays a key role in preventing pupils from dropping out of the education and training system altogether, since it can provide them with an alternative to the more academically oriented 'traditional' school programmes. Indeed, data shows that ESL rates (Anm.: ESL = Early school leaving) tend to be higher in countries with a weaker developed VET system.“
EU-Kommission (Hrsg.), Assessment of the Implementation of the 2011 Council Recommendation on Policies to Reduce Early School Leaving (2019), S. 44.

The Early School Leaving rate has steadily decreased overall in the European Union ...

Abgelaufen

„The ESL (Anm.: ESL = Early school leaving) rate has steadily decreased overall in the European Union (EU) over past years, from 17.0 % in 2002 to 10.6 % in 2018. […] The 2018 average ESL rate for the non-EU born (20.7 %) remained considerably higher than that of the native born (9.5 %).“
EU-Kommission (Hrsg.), Assessment of the Implementation of the 2011 Council Recommendation on Policies to Reduce Early School Leaving (2019), S. 115f.

In 2018, about 10.6 % of people in the EU aged 18-24 were considered early leavers from education and training ...

Abgelaufen

„In 2018, about 10.6 % of people in the EU aged 18-24 were considered early leavers from education and training, and there has been little or no progress in this field over the past 2 years. […] Those who leave education before obtaining an upper secondary qualification struggle with lower employment rates, and lower rates of participation in adult learning. People with low levels of education also face a higher risk of being unemployed or becoming inactive while not being involved in education or training.“
EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2019 (2019), S. 51.

Early leavers from education and training face particularly severe problems in the labour market ...

Abgelaufen

„Early leavers from education and training face particularly severe problems in the labour market. In 2018, 53.8 % of 18- to 24-year-old early leavers from education and training were either unemployed or inactive.“
Eurostat (Hrsg.), Smarter, greener, more inclusive? 2019 edition (2019), S. 10.

EU-weit: At risk of poverty or social exclusion in 2017 ...

Abgelaufen

EU-weit: „While around a third of the overall population with the lowest educational attainment was at risk of poverty or social exclusion in 2017, this rate was almost twice as high, at 62.9 %, for children of parents in this group.“
Eurostat (Hrsg.), Smarter, greener, more inclusive? 2019 edition (2019), S. 73.

Children from more educated families seem protected from leaving school at lower secondary level ...

Abgelaufen

„Children from more educated families seem protected from leaving school at lower secondary level or earlier. Such children are six times less likely to drop out at this early stage, compared with students whose parents have a lower educational background.“
OECD (Hrsg.), Changing the Odds for Vulnerable Children (2019), S. 68.

The combination of classroom learning and practical training is an attractive learning pathway ...

Abgelaufen

„The combination of classroom learning and practical training is an attractive learning pathway. […] Apprenticeships may also be effective against early school leaving: they appeal to more practically-minded young people who may lack the aptitude to for [sic] further classroom-based learning, and reduce incentives to leave school for paid work. There is renewed interest in apprenticeship training due to the positive results produced by apprenticeship programmes – in particular favourable youth labour market outcomes- in countries with a tradition of strong apprenticeship systems like Austria, Germany and Switzerland.“
OECD (Hrsg.), Changing the Odds for Vulnerable Children (2019), S. 120.

40.1 % of 25-29 year-olds without upper secondary education are NEET ...

Abgelaufen

„On average, 40.1 % of 25-29 year-olds without upper secondary education are NEET, compared to 16.8 % of those with an upper secondary or post-secondary non-tertiary education and 10.8 % for those who completed a tertiary degree.“
OECD (Hrsg.), „Education at a Glance 2019“ (2019), S. 53

Youth not in education, employment or training is one of the main challenges for OECD countries ...

Abgelaufen

„Youth not in education, employment or training (NEET) is one of the main challenges for OECD countries, especially following the 2007-08 crisis. […] In total, 10.7 % of people aged 18-24 years left school before or upon completing lower secondary education (i.e. early leavers) in 2018, 2.1 p.p. down from 2012.“
OECD (Hrsg.), Government at a Glance 2019 (2019), S. 186.
In Österreich ist der NEET-Anteil im Jahr 2018 auf 4,5 % gesunken. (Quelle: ibidem, S. 187)

Finnland: Those who failed to complete upper secondary education ...

Abgelaufen

Finnland: „Those who failed to complete upper secondary education account for nearly half of all youth who are not in employment, education or training (the so-called NEETs).“
OECD (Hrsg.), „Investing in Youth: Finland“ (2019), S. 9

Students who develop positive relationships with peers and teachers ...

Abgelaufen

„Students who develop positive relationships with peers and teachers, and a strong attachment to the school, are less likely to play truant and drop out of school.“
OECD (Hrsg.), „PISA 2018 Results. What School Life Means for Students’ Lives“ (2019), S. 136

Due to the increased inflows of asylum-seekers, the population of low-educated young men is estimated to have grown ...

Abgelaufen

„Due to the increased inflows of asylum-seekers, the population of low-educated young men is estimated to have grown by 18 % in Austria, 16 % in Germany, 14 % in Sweden and 8 % in Switzerland between 2014 and 2017.“
OECD (Hrsg.), Unlocking the Potential of Migrants (2019), S. 14.

Completion rates of upper-secondary VET ...

Abgelaufen

„In general, completion rates of upper-secondary VET (59 %) are lower than those of general education (73 %), based on available data for 14 OECD countries. […] Completion rates of upper secondary education among migrants are also lower than those of native students.“
OECD (Hrsg.), Unlocking the Potential of Migrants (2019), S. 101.

Among low-educated men, the rate of non-employment increased from 47.1% in the mid-1990s to 53.3% in the mid-2000s ...

Abgelaufen

„Among low-educated men, the rate of non-employment increased from 47.1% in the mid-1990s to 53.3% in the mid-2000s.“
OECD (Hrsg.), „What is happening to middle skill workers?“ (2019), S. 35

England: The need for schools to achieve well in exams ...

Abgelaufen

England: „Off-rolling, the practice of removing children from the school roll, for example through strongly encouraging students to withdraw, is one of the darkest consequences of the behaviours associated with the present accountability system. […] The need for schools to achieve well in exams means that headteachers may off-roll pupils facing disadvantage just before their exam year, so as to avoid the consequent impact in the accountability picture.“
Social Mobility Commission (Hrsg.), State of the Nation 2018-19: Social Mobility in Great Britain (2019), S. 45.

Children who are frequently bullied are more likely to want to leave school after finishing secondary education ...

Abgelaufen

„Children who are frequently bullied are more likely to want to leave school after finishing secondary education than those who are not frequently bullied. PISA data found that almost 45 % of students who were frequently bullied, versus 35 % of those not frequently bullied, wanted to leave formal education after finishing secondary school.“
UNESCO (Hrsg.), Behind the numbers: ending school violence and bullying (2019), S. 32

In many OECD countries, a smaller share of foreign-born adults than native-born adults is lacking upper secondary education ...

Abgelaufen

„In many OECD countries, a smaller share of foreign-born adults than native-born adults is lacking upper secondary education. For instance, in Australia only 14 % of foreign-born adults have not gained an upper secondary education while among native-born adults the share is 22 %. […] In Germany, 32 % of foreign-born adults do not have upper secondary education, more than three times the rate among native-born adults (9 %). In Austria, Belgium, Costa Rica, Greece, Italy, France, Switzerland and the United States, the difference is still more than 10 percentage points“
OECD (Hrsg.), Education Indicators in Focus 65 (Dezember 2018), S. 2f.

Dropout als extremer Risikofaktor ...

Abgelaufen

„Das mit Abstand höchste Arbeitslosigkeitsrisiko ergibt sich für Personen, die keinen über die Pflichtschule hinausgehenden Bildungsabschluss vorweisen können. Im Jahresdurchschnitt 2017 liegt diese Quote bei 24,8 %, für Frauen beträgt sie 22,5 %, für Männer 27,1 %.“

AMS (Hrsg.), „Spezialthema zum Arbeitsmarkt“ (April 2018), S. 1

Ohne Schul- und Lehrabschluss ...

Abgelaufen

„Mit 6,9 % liegt die Abgängerquote sowohl unter dem nationalen Ziel von 9,5 % als auch unter der EU-Zielvorgabe. Zwar ist die Quote auch bei den im Ausland geborenen Schülern zurückgegangen, doch ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Schüler die Schule frühzeitig abbrechen, immer noch doppelt so hoch.“

EU-Kommission (Hrsg.). „Länderbericht Österreich” (2018), S. 58

Österreich: Vergleichsweise günstige Werte bei Jugendarbeitslosigkeit und erreichten Bildungsabschlüssen ...

Abgelaufen

„Österreich weist im europäischen Vergleich (EU-28-Länder) in allen hier untersuchten Indikatoren, welche in direktem Zusammenhang zur Situation der Jugendbeschäftigung zu sehen sind und vor allem Jugendarbeitslosigkeit und erreichte Bildungsabschlüsse betreffen, vergleichsweise günstige Werte (bezogen auf den Durchschnitt der EU-28-Länder) auf.“

ibw+öibf (Hrsg.), „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung, 2016-2017“ (2018), S. 90

Der Anteil frühzeitiger SchulabgängerInnen beträgt im Jahr 2017 in Österreich 7,3 % ...

Abgelaufen

„Der Anteil frühzeitiger SchulabgängerInnen – d. h. der Prozentsatz der 18- bis 24-Jährigen ohne weiterführenden Bildungsabschluss, die auch aktuell an keiner Aus- oder Weiterbildung teilnehmen – beträgt im Jahr 2017 in Österreich 7,3 %, innerhalb der EU-28-Länder insgesamt aber 10,6 %.“

ibw+öibf (Hrsg.), „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung, 2016-2017“ (2018), S. 90

Jugendliche mit Migrationshintergrund sind im weiterführenden Bildungswesen stark unterrepräsentiert ...

Abgelaufen

„Es ist sehr augenscheinlich, dass Jugendliche mit Migrationshintergrund im weiterführenden Bildungswesen stark unterrepräsentiert sind und wesentlich häufiger bereits nach dem Erfüllen der Schulpflicht aus dem Bildungssystem ausscheiden.“

ibw+öibf (Hrsg.), „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung, 2016-2017“ (2018), S. 134

Anteil an Jugendlichen mit nicht-deutscher Umgangssprache in den Berufsschulen ...

Abgelaufen

„Während im Schuljahr 2016/17 der Anteil an Jugendlichen mit nicht-deutscher Umgangssprache in den Volksschulen 30,3 % betrug, lag er in den Berufsschulen lediglich bei 16,7 %.“

ibw+öibf (Hrsg.), „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung, 2016-2017“ (2018), S. 137

Anteil der SchulabbrecherInnen ...

Abgelaufen

„Am geringsten unter den (vollzeit-)schulischen Ausbildungen der Sekundarstufe II war der Anteil der SchulabbrecherInnen in der AHS-Oberstufe (25 %), 11 % beendeten diese bereits vor Beginn des 2. Schuljahres. In den berufsbildenden höheren Schulen (BHS) verließen 35 % der SchülerInnen die Schule ohne Abschluss, rund die Hälfte davon (17 %) bereits vor dem 2. Schuljahr.“

ibw+öibf (Hrsg.), „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung, 2016-2017“ (2018), S. 157

Österreich: Anteil an 14-Jährigen im Schuljahr 2014/15, welche nach Erfüllung der Schulpflicht im Folgeschuljahr keine weiterführende Ausbildung (inkl. Lehrausbildung/Berufsschulen) besuchten ...

Abgelaufen

„Im Schuljahr 2014/15 betrug der Anteil an 14-Jährigen, welche nach Erfüllung der Schulpflicht im Folgeschuljahr (2015/16) keine weiterführende Ausbildung (inkl. Lehrausbildung/Berufsschulen) besuchten, 6,1 %. […] Besonders hoch ist dieser Anteil bei Jugendlichen mit nicht-deutscher Umgangssprache (11,2 %).“

ibw+öibf (Hrsg.), „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung, 2016-2017“ (2018), S. 190

Bei Jugendlichen mit deutscher Umgangssprache betrug er 4,6 %.

Österreich: Anteil an 14-Jährigen mit türkischer Umgangssprache im Schuljahr 2014/15, die im Folgeschuljahr keine weiterführende Ausbildung (inkl. Lehrausbildung bzw. Berufsschulen) besuchten ...

Abgelaufen

„Im Schuljahr 2014/15 betrug der Anteil an 14-Jährigen mit türkischer Umgangssprache, die im Folgeschuljahr keine weiterführende Ausbildung (inkl. Lehrausbildung bzw. Berufsschulen) besuchten, in Österreich 14,3 %.“

ibw+öibf (Hrsg.), „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung, 2016-2017“ (2018), S. 191

Bei Jugendlichen mit deutscher Umgangssprache betrug er 4,6 %.

Das Risiko der Erwerbslosigkeit für jüngere Erwachsene ohne Abschluss im Sekundarbereich II ...

Abgelaufen

„Im Durchschnitt der OECD-Länder ist das Risiko der Erwerbslosigkeit für diejenigen ohne Abschluss im Sekundarbereich II fast doppelt so hoch wie für diejenigen mit höheren Bildungsabschlüssen: 15 Prozent der jüngeren Erwachsenen (25- bis 34-Jährige) ohne Abschluss im Sekundarbereich II sind erwerbslos gegenüber rund 7 Prozent derjenigen mit höheren Bildungsabschlüssen (d. h. im Sekundarbereich II, im postsekundaren, nicht tertiären Bereich oder im Tertiärbereich).“

OECD (Hrsg.), „Bildung auf einen Blick 2018, OECD-Indikatoren“ (2018), S. 86

Anm.: In Österreich ist der Unterschied mit rund 19 Prozent gegenüber rund 5 Prozent noch deutlich größer. (Quelle: ibidem, Tabelle A3.3)

Arbeitslosigkeit bei 30-jährigen Personen mit Pflichtschule als höchstem Abschluss ...

Abgelaufen

„Für 30-jährige Personen mit Pflichtschule als höchstem Abschluss liegt die Arbeitslosenquote für Frauen bei 24,1% und für Männer bei 21,1% - sie ist somit mehr als fünf Mal so hoch wie jene der entsprechenden Personen in der höchsten Bildungskategorie.“

Statistik Austria (Hrsg.), „Bildung in Zahlen 2016/17. Schlüsselindikatoren und Analysen“ (2018), S. 110

Österreich deutlich über dem Durchschnitt bei weiterführenden Abschlüssen ...

Abgelaufen

„2016 verfügten im EU-28-Durchschnitt nur 83,1 % über einen weiterführenden Abschluss; Österreich lag mit 89,5 % deutlich über dem Durchschnitt.“

Statistik Austria (Hrsg.), „Bildung in Zahlen 2016/17. Schlüsselindikatoren und Analysen“ (2018), S. 124

Von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund zählen 13,0 % zu frühen Schul- und Ausbildungsabgängern ...

Abgelaufen

„Von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund, unter denen Jugendliche mit Abstammung aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie mit türkischer Herkunft dominieren, zählen 13,0 % zu frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgängern. In der Bevölkerungsgruppe ohne Migrationshintergrund fallen dagegen nur 4,9 % in diese Kategorie.“

Statistik Austria (Hrsg.), „Bildung in Zahlen 2016/17. Schlüsselindikatoren und Analysen“ (2018), S. 124

Erwachsenenbildungserhebung 2016/17 ...

Abgelaufen

„Der Anteil der Personen mit bloßer Pflichtschulausbildung war in der ausländischen Wohnbevölkerung (28,0 %) mehr als doppelt so hoch als bei der inländischen Wohnbevölkerung (11,8 %).“

Statistik Austria (Hrsg.), „Erwachsenenbildung. Ergebnisse des Adult Education Survey (AES)“ (2018), S. 22

Bildungspolitischer Handlungsbedarf ...

Abgelaufen

„Bildungspolitischer Handlungsbedarf besteht bei jenen Jugendlichen, die am Ende der Schulpflicht im 9. Schuljahr über keinen Schulabschluss verfügen. Rund 6 % der nicht-deutschsprachigen Schülerinnen und 10 % der Schüler hatten zum Ende des Schuljahres 2015/2016 die Pflichtschule noch nicht erfolgreich abgeschlossen. Bei den deutschsprachigen Burschen lag der Anteil der Schulabbrecher bei 3 % und bei den Mädchen bei 2 %.“

Statistik Austria (Hrsg.), „migration & integration - zahlen.daten.indikatoren 2018“ (2018), S. 11

Schüler/-innen mit nicht deutscher Umgangssprache, die zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 bereits 14 Jahre alt waren ...

Abgelaufen

„Rund 8% der Schüler/-innen mit nicht deutscher Umgangssprache, die zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 bereits 14 Jahre alt waren, hatten auch zwei Schuljahre später, zum Ende des Schuljahres 2015/2016, die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen. Bei ihren deutschsprachigen Klassenkameradinnen und -kameraden waren es hingegen nur knapp 3%.“

Statistik Austria (Hrsg.), „migration & integration - zahlen.daten.indikatoren 2018“ (2018), S. 46

Keine über die Pflichtschule hinausgehende Ausbildung abgeschlossen ...

Abgelaufen

„Verfügten 2017 nur 10 % der inländischen Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren maximal über einen Pflichtschulabschluss, war dieser Anteil bei der Bevölkerung mit Migrationshintergrund mit 26 % weit mehr als doppelt so hoch. Insbesondere Migrantinnen und Migranten aus der Türkei hatten überwiegend (zu 58 %) keine über die Pflichtschule hinausgehende Ausbildung abgeschlossen.“

Statistik Austria (Hrsg.), „migration & integration - zahlen.daten.indikatoren 2018“ (2018), S. 50

In der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wurde das niedrige Bildungsniveau weit weniger oft ‚vererbt‘ ...

Abgelaufen

„Fast jede zweite Person mit Migrationshintergrund (47 %), deren Eltern lediglich einen Pflichtschulabschluss aufwiesen, verfügte 2014 ebenfalls über keinen höheren Bildungsabschluss. In der Bevölkerung ohne Migrationshintergrund wurde das niedrige Bildungsniveau weit weniger oft ‚vererbt‘, nämlich nur zu gut einem Fünftel (22 %).“

Statistik Austria (Hrsg.), „migration & integration - zahlen.daten.indikatoren 2018“ (2018), S. 50

Austria’s early school leaving rate fell continuously between 2007 and 2016, but increased again ...

Abgelaufen

„Austria’s early school leaving rate fell continuously between 2007 and 2016, but increased again by 0.5 percentage point in 2017 to 7.4 %. While this remains well below the EU average and the national target for 2020 of 9.5 %, analysis of the increase shows that it has occurred particularly in towns and suburbs. While the rate among foreign-born pupils has continued to drop, in 2017 they were still more than three times more likely to leave school early than native-born pupils (18.4 % vs 5.3 %).“
EU-Kommission, Education and Training Monitor, 2018 (2018), S. 11.

SchulabbrecherInnen in der EU ...

Abgelaufen

„Early leavers from education and training face particularly severe problems in the labour market. In 2017, 55.7 % of 18 to 24 year old early leavers from education and training were either unemployed or inactive. This share has increased by 10.1 percentage points compared to 2008.“

Eurostat (Hrsg), „Smarter, greener, more inclusive? 2018 edition“ (2018), S. 11

Die Situation der SchulabbrecherInnen in der EU ...

Abgelaufen

„The situation for early leavers has worsened over time: between 2008 and 2017, the share of 18 to 24 year old early leavers who were not employed but who wanted to work grew from 30.6 % to 34.9 %.“

Eurostat (Hrsg), „Smarter, greener, more inclusive? 2018 edition“ (2018), S. 93

EU: Armut als Konsequenz von Schulabbruch ...

Abgelaufen

„In 2016, 34.8 % of people with at most lower secondary educational attainment were at risk of poverty or social exclusion.“

Eurostat (Hrsg), „Smarter, greener, more inclusive? 2018 edition“ (2018), S. 119

In Österreich waren es 29,5 %. (Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 29. Juli 2018)

Finnland: The risk for youths with immigrant origins to be positioned outside the education and workforce ...

Abgelaufen

Finnland: „The risk for youths with immigrant origins to be positioned outside the education and workforce is four to five times higher in comparison with Finnish-origin youths. They end up becoming early leavers from education and training more often than Finnish-origin youths do.“
Dr. Liila Holmberg u. a., Educational trajectories of immigrant-origin youths in Finland (2018), S. 4.

The accumulation of multiple risk factors is more highly predictive of dropout than any single risk factor present in isolation ...

Abgelaufen

„Studies of dropout risk indicate that the accumulation of multiple risk factors (e.g., living in a single-parent household and having failing grades) is more highly predictive of dropout than any single risk factor present in isolation […] Intervention research must go beyond the typical school boundaries to mediate these factors. This type of outreach cannot be accomplished by schools alone and will require significant, meaningful, and effective partnerships with community agencies, community mental health supports, and other public health initiatives.“
Dr. Terrence J. Lee-St. John u. a., The Long-Term Impact of Systemic Student Support in Elementary School: Reducing High School Dropout (2018), S. 2f.

Positive, trustworthy, good-quality relationships protect students ...

Abgelaufen

„Positive, trustworthy, good-quality relationships protect students from loneliness, low academic performance, and mental and physical health problems. By contrast, negative and poor-quality relationships and experiences at school, such as bullying, can result in students skipping classes, performing poorly and even dropping out of school entirely.“

Dr. Tarek Mostafa u. a., „Science teachers’ satisfaction: Evidence from the PISA 2015 teacher survey“ (2018), S. 51

England: Many learners dropping out from programmes leading to Level 2 qualifications ...

Abgelaufen

England: „Many learners do not complete the 16-18 phase of education, with many dropping out from programmes leading to Level 2 qualifications.“

OECD (Hrsg.), „Apprenticeship in England, United Kingdom“ (2018), S. 31

Österreich: Upper secondary qualification education or higher ...

Abgelaufen

„In Austria, most young adults leave school with an upper secondary qualification education or higher, but 11 % of 25-34 year-olds leave school without one. Their unemployment rate is 19 %, four times higher than for those with at least upper secondary education (5 %).“

OECD (Hrsg.), „Education at a Glance 2018. Country Note Austria“ (2018), S. 1

In Austria, only half (56 %) of 25-34 year-olds with below upper secondary education are employed compared to 86 % with at least upper secondary education ...

Abgelaufen

„Young people who leave school before completing upper secondary education face difficulties in the labour market. In Austria, only half (56 %) of 25-34 year-olds with below upper secondary education are employed compared to 86 % with at least upper secondary education. The unemployment rate of young adults with below upper secondary education is four times higher than that of those with at least upper secondary education (19 % compared to 5 %).“

OECD (Hrsg.), „Education at a Glance 2018. Country Note Austria“ (2018), S. 2

Österreich: Foreign-born adults are much more likely not to have attained upper secondary education than their native-born peers ...

Abgelaufen

„Foreign-born adults are much more likely not to have attained upper secondary education than their native-born peers. While 11 % of native-born 25-64 year-olds do not have upper secondary education, the share among foreign-born adults is almost three times as high (27 %).“

OECD (Hrsg.), „Education at a Glance 2018. Country Note Austria“ (2018), S. 3f

China has the largest proportion of 25-34 year-olds without upper secondary education across OECD and partner countries ...

Abgelaufen

„China has the largest proportion of 25-34 year-olds without upper secondary education across OECD and partner countries. […] 64 % of 25-34 year-olds have not completed this level, far above the OECD average of 15%.“

OECD (Hrsg.), „Education at a Glance 2018. People’s Republic of China“ (2018), S. 1f

In Österreich sind es hingegen nur 11 %. (Quelle: OECD (Hrsg.), „Education at a Glance 2018“ (2018), Table A1.2)

Mehr als ein Fünftel der GesamtschulabsolventInnen Spaniens darf die Schullaufbahn nicht fortsetzen ...

Abgelaufen

„Among younger adults aged 25-34, attainment of at least upper secondary is 65.3 %, well below the OECD average of 84.6 %, which is partly due to more than 20 % (in 2015-16) of lower secondary students failing to graduate with the certificate required to access upper secondary.“

OECD (Hrsg.), „Education Outlook. Spain“ (2018), S. 11

Most drop-outs are identifiable, predictable and preventable ...

Abgelaufen

„Many young people who end up dropping out of education struggle with, or disengage from, school for a number of years before they drop-out. As a result, most drop-outs are identifiable, predictable and preventable.“

OECD (Hrsg.), „Working Together: Skills and Labour Market Integration of Immigrants and their Children in Finland“ (2018), S. 180

In Norway, children born into low socio-economic backgrounds face a higher risk of becoming NEET in their youth ...

Abgelaufen

„In Norway, children born into low socio-economic backgrounds face a higher risk of becoming NEET in their youth. Young people whose mother did not have an uppersecondary education are more than twice as likely to be NEET as the children of tertiary educated mothers. This effect is strongest for 15-19 year-olds, indicating a particularly strong effect of parental education on upper-secondary school drop-out.“

OECD (Hrsg.), „Investing in Youth: Norway“ (2018), S. 44

The native-born children of immigrants are more likely than their peers with no migrant background to drop out early ...

Abgelaufen

„The native-born children of immigrants are more likely than their peers with no migrant background to drop out early in two-fifths of countries, particularly in longstanding European destinations and the Nordic countries. Shares exceed 13 % in Sweden, Austria and Spain. The widest gaps in drop-out rates between pupils of foreign- and native-born parents are in Austria and Slovenia. […] In Switzerland, Austria and Slovenia, young people with a non-EU background are more than twice as likely to drop out as their peers of native-born parentage.“

OECD (Hrsg.), „Settling In 2018“ (2018), S. 198

Non-traditional family structures are associated with worse educational outcomes at all ages ...

Abgelaufen

„Traditional two-parent married family structures are becoming increasingly rare and researchers are finding that non-traditional family structures, such as single-parent or step-parent families, are associated with worse educational outcomes at all ages. Very young children in single-parent households have worse language development than children in traditional two-parent households. Young children in single-parent households are also less likely to attend ECCE. In middle childhood, children who grow up in single-parent households tend to have lower language, reading, and math grades and test scores, as well as lower cognitive ability than their peers who grow up in traditional households. This pattern continues in adolescence, when living in a single-parent household is associated with worse language and math grades and test scores and a greater likelihood of dropping out of secondary education. Young adults from single-parent households are also less likely to enroll in and complete an academic post-secondary degree than young adults from traditional households.“

Dr. Anika Schenck-Fontaine u. a., „Sociodemographic Inequalities in Education over the Life Course: An Interdisciplinary Review“ (2018), S. 10f

UK: Among 16- and 17-year-olds school dropouts are three times more likely to commit crimes than those who have stayed in school ...

Abgelaufen

„Among 16- and 17-year-olds in the United Kingdom, school dropouts are three times more likely to commit crimes than those who have stayed in school, and this gap remains well into their early 20s.“

The World Bank (Hrsg.), „Learning to Realize Education's Promise“ (2018), S. 41

In 2017, 19 % of foreign-born people aged 18 to 24 in the European Union had left school early, compared to 10 % of natives ...

Abgelaufen

„In 2017, 19 % of foreign-born people aged 18 to 24 in the European Union had left school early, compared to 10 % of natives.“

UNESCO (Hrsg.), „Global Education Monitoring Report 2019“ (2018), S. 40

In Österreich brachen 2017 5,3 % der im Land Geborenen und 18,4 % der Zugewanderten ihre Schullaufbahn vorzeitig ab. (Quelle: Eurostat-Datenbank, Abfrage vom 10. Jänner 2019)

Leistungsschwächen in naturwissenschaftlichen Fächern bei Schülern der ersten Migrantengeneration ...

Abgelaufen

„Schüler der ersten Migrantengeneration zeigten im Jahr 2015 mit dreimal größerer Wahrscheinlichkeit als einheimische Schüler Leistungsschwächen in naturwissenschaftlichen Fächern und verließen die Schule dreimal häufiger vor Abschluss der Sekundarstufe II.“

EU-Kommission (Hrsg.), „Länderbericht Österreich 2017“ vom 22. Februar 2017, S. 3

Österreich: 6,9 % der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren ohne Sekundarabschluss ...

Abgelaufen

„2016 waren in Österreich 6,9 % der jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren ohne Sekundarabschluss und befanden sich auch nicht in einer weiterführenden Ausbildung. […] EU-weit waren 2016 10,7 % der 18-24-Jährigen frühzeitige Schul- und Ausbildungsabgänger/innen.“

Statistik Austria (Hrsg.), „Wie geht’s Österreich? 2017 (2017), S. 102

Frühe Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger mit und ohne Migrationshintergrund ...

Abgelaufen

Von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund, unter denen Jugendliche mit Abstammung aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie mit türkischer Herkunft dominieren, zählen 18,0 % zu frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgängern. In der Bevölkerungsgruppe ohne Migrationshintergrund fallen dagegen nur 4,3 % in diese Kategorie.

Statistik Austria (Hrsg.), Bildung in Zahlen 2015/16 Schlüsselindikatoren und Analysen (2017), S. 124

Schulabbrecher-Quote ...

Abgelaufen

„Mit einem Wert von 7,3 % lag Österreich 2015 deutlich unter dem EU-15- bzw. EU-28-Durchschnitt (11,4 % bzw. 11,0 %).“

Statistik Austria (Hrsg.), „Bildung in Zahlen 2015/16 – Schlüsselindikatoren und Analysen“ (2017), S. 124

12 % der Hauptschulkinder mit nichtdeutscher Umgangssprache verließen das Schulsystem nach der Hauptschule ...

Abgelaufen

2014/15: „12 % der Hauptschulkinder mit nichtdeutscher Umgangssprache verließen das Schulsystem nach der Hauptschule. Bei ihren Klassenkameraden mit deutscher Umgangssprache waren es hingegen nur 3%.“

ÖIF (Hrsg.), „Kinder & Jugend. Statistiken zu Migration & Integartion 2016“ (2017), S. 8

Individuals who are impatient ...

Abgelaufen

„Empirical evidence suggests that individuals who are impatient are more likely to drop out of school despite having higher expected returns to schooling, and they are more likely to express regret at middle age and on average earn significantly less than their patient counterparts.“

Univ.-Prof. Dr. Mette Trier Damgaard u. a., „The use of nudges and other behavioural approaches in education“ (2017), S. 10

Ergebnis einer im Jahr 2016 EU-weit durchgeführten Befragung von über 25.000 Menschen, die in EU-Staaten immigriert sind: 71 % proficient in speaking, reading and writing ...

Abgelaufen

„On average, 71 % of all respondents say that they are proficient in speaking, reading and writing the national language of their country of residence. For the second generation, this increases to almost 100 %, regardless of their parents’ country of origin or their country of residence. In general, men indicate that they have a higher language proficiency than women do.“

European Union Agency for Fundamental Rights (Hrsg.), „Second European Union Minorities and Discrimination Survey“ (2017), S. 77

Anm.: Österreich ist diesbezüglich eine Ausnahme.

Turkish background: Difference between the first and second generations in Austria ...

Abgelaufen

„Among respondents with Turkish background, the difference between the first and second generations in Austria – in terms of having completed at least upper secondary education – is 41 percentage points (36 % for first- and 77 % for second-generation respondents).“

European Union Agency for Fundamental Rights (Hrsg.), „Second European Union Minorities and Discrimination Survey“ (2017), S. 90

In 2015, 14.7 % of Italians aged 18-24 were classed as early leavers ...

Abgelaufen

„In 2015, 14.7 % of Italians aged 18-24 were classed as early leavers (with at most lower secondary education and not in further education or training), one of the highest rates in the European Union (EU average: 11 %).“

OECD (Hrsg.), „Education Policy Outlook. Italy“ (2017), S. 7

Zum Vergleich: In Österreich waren es 7,3 %

Scheitern beim Zugang zur Sekundarstufe II in Schweden ...

Abgelaufen

„National evidence shows that only 52 % of students who migrated after the age of 7 qualify for a national programme at upper secondary level. The share drops to 28 % of students among those who arrived at age 12-15 (in their last four years of compulsory schooling), compared to the national average of close to 90 %.“

OECD (Hrsg.), „Education Policy Outlook. Sweden“ (2017), S. 7

Italien: Early school drop-out is particularly worrisome ...

Abgelaufen

Italien: „Among the several reasons contributing to the low skill performance of Italians, early school drop-out is particularly worrisome as this is a barrier for young Italians to fully develop their skills in the formal education system.“

OECD (Hrsg.), „Getting Skills Right. Italy“ (2017), S. 37

Number of Italy’s students that left education and training with at most a lower secondary education diploma ...

Abgelaufen

„The number of Italy’s students that left education and training with at most a lower secondary education diploma is still one of the highest figures across OECD countries.“

OECD (Hrsg.), „Getting Skills Right. Italy“ (2017), S. 37f

Das Ergebnis des französischen Gesamtschulwesens ...

Abgelaufen

„A significant share of students still leave education without upper secondary degree. […] The family background of students is a strong determinant for the probability of early school leaving. In general, education outcomes in France are strongly influenced by the socio-economic background of the individual.“

OECD (Hrsg.), „Getting Skills Right. France“ (2017), S. 64

Frankreichs Reaktion auf die hohe Dropoutquote ...

Abgelaufen

„Since 2015, the right to return to school was opened up to all early school leavers aged 16 to 25, and investments has [sic] been made to make school leavers aware of this possibility, to provide bursaries for individuals returning to school, and to provide enough places.“

OECD (Hrsg.), „Getting Skills Right. France“ (2017), S. 65

EU-Daten ...

Abgelaufen

In 2016, only 44.0 % of young people (18-24) who had finished school below the upper secondary level were employed. And in the general population (15-64), unemployment is much more prevalent among those with only basic education (16.6 %) than for the tertiary educated (5.1 %).

EU-Kommission (Hrsg.), Education and Training Monitor 2017 (2017), S. 9

Österreich: Drop-out rates are significantly lower than in other European countries ...

Abgelaufen

„Drop-out rates are significantly lower than in other European countries and Austria exhibits one of the lowest shares of 20-to-24 year-olds who are neither in employment nor in education or training (NEET) and one of the highest shares of those who are already in gainful employment at this age.“

OECD (Hrsg.), „OECD Economic Surveys – AUSTRIA“ (2017), S. 120

LehrabsolventInnen sind am Arbeitsmarkt sehr gefragt ...

Abgelaufen

„LehrabsolventInnen haben beim Berufseinstieg mit € 1.900.- ein mehr als doppelt so hohes Einkommen wie ArbeitnehmerInnen mit maximal Pflichtschulabschluss (rund € 800.-). Nach dem Absolvieren einer Lehre finden BerufseinsteigerInnen nach durchschnittlich 43 Tagen einen Job, Personen die keine weitere Ausbildung machen, suchen durchschnittlich 220 Tage.“

AMS (Hrsg.), „Spezialthema zum Arbeitsmarkt“ vom November 2016, S. 7

Der Anteil früher Schul- und AusbildungsabgängerInnen in Österreich ...

Abgelaufen

„Der Anteil früher Schul- und AusbildungsabgängerInnen (18-24-Jährige ohne weiterführenden Bildungsabschluss, die an keiner Aus- und Weiterbildung teilnehmen) liegt in Österreich 2015 (7,3 %) deutlich unter dem EU-Schnitt (10,9 %).“

ibw (Hrsg.), „research brief“, Nr. 97, Oktober 2016, S. 2

Österreich im EU-Spitzenfeld ...

Abgelaufen

„Die Quote der frühen Schulabgänger ist in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken und liegt weit unter dem EU-Durchschnitt (7,0 % gegenüber 11,1 % im Jahr 2014).“

EU-Kommission (Hrsg), „Länderbericht Österreich 2016“ vom 26. Februar 2016, S. 77

Jugendliche mit Migrationshintergrund stärker gefährdet unfreiwillig in die NEET (Not in Education, Employment or Training) Kategorie zu fallen ...

Abgelaufen

„Jugendliche mit Migrationshintergrund haben ein höheres Risiko nur die Pflichtschule abzuschließen sowie die Schule früh abzubrechen und sind damit stärker gefährdet unfreiwillig in die NEET (Not in Education, Employment or Training) Kategorie zu fallen.“

think.difference (Hrsg.), „Jugendliche in der offenen Jugendarbeit“ (2016), S. 60

Abschluss der Sekundarstufe II in Österreich ...

Abgelaufen

Österreichs Schulwesen führt 84 % der Kinder von Eltern ohne Sekundarstufe II-Abschluss zu einem Sekundarstufe II-Abschluss, was aber leider nur für Kinder ohne Migrationshintegrund gilt:

„Unter den 2544jährigen, deren Eltern im Ausland geboren wurden und die keinen Abschluss der Sekundarstufe II erreicht haben, haben 50 % ebenfalls keinen Abschluss der Sekundarstufe II (OECDSchnitt: 37 %) erreicht. Die Gleichaltrigen mit in Österreich geborenen Eltern, die keinen Abschluss der Sekundarstufe II erreicht haben, verfügen dagegen nur zu 16 % über keinen Abschluss der Sekundarstufe II (OECDSchnitt: 27 %).“

OECD (Hrsg.), „OECD Education at a Glance. Country Note Österreich“ (2016), S. 5

Insgesamt wurden […] im Jahr 2015 19.447 Lehrverhältnisse vorzeitig gelöst ...

Abgelaufen

„Insgesamt wurden […] im Jahr 2015 19.447 Lehrverhältnisse vorzeitig gelöst. Dies entspräche einem Anteil von 17,7 % bezogen auf die Gesamtzahl der Lehrlinge zum 31.12.2015 (109.963).“

ibw (Hrsg.), „Lehrlingsausbildung im Überblick 2016“ (2016), S. 54

Bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund sind die Schul- und Ausbildungsbeendigungen deutlich höher ...

Abgelaufen

„Bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund sind die Schul- und Ausbildungsbeendigungen deutlich höher. So sind von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund 15,5 % als frühe Schul- und Ausbildungsabgänger/innen zu zählen, während bei den Jugendlichen ohne Migrationshintergrund nicht einmal jede/jeder Zwanzigste (4,6 %) in diese Kategorie fällt.“

BMFJ (Hrsg.), „7. Bericht zur Lage der Jugend in Österreich“ (2016), Teil A, S. 24

Bildung ohne Lehr- oder Sekundarabschluss ...

Abgelaufen

„Während unter den Jugendlichen ohne Migrationshintergrund nur 5,3 % die Bildung ohne Lehr- oder Sekundarabschluss beendet haben, sind es unter den gleichaltrigen MigrantInnen der 1. Generation 17,8 % und 16,1 % in der 2. Generation.“

Dr. Sabine Buchebner-Ferstl u. a., „Bildungsentscheidungen in der Familie beim Übergang von der Volksschule in die weiterführende Schule“ (2016), S. 17

Von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund ...

Abgelaufen

„Von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund, unter denen Jugendliche mit Abstammung aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie mit türkischer Herkunft dominieren, zählen 15,5% zu frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgängern.“

Statistik Austria (Hrsg.), „Bildung in Zahlen 2014-15, Schlüsselindikatoren und Analysen“ (2016), S. 114

Der Anteil an LehrabbrecherInnen ...

Abgelaufen

„Der Anteil an LehrabbrecherInnen unter den LehrabgängerInnen 2008-2013 beträgt bei den österreichischen StaatsbürgerInnen 14,8 %, bei den nicht-österreichischen StaatsbürgerInnen hingegen 31,8 %.“

ibw (Hrsg.), „Nach der Lehre: Ausbildungserfolg und Erwerbskarrieren der LehrabgängerInnen 2008-2013 in Österreich“ (2016), S. 16

Neue/modifizierte duale Ausbildungssysteme ...

Abgelaufen

„Viele Länder, u. a. das Vereinigte Königreich (modern apprenticeships), Spanien (nuevo contrato de la formación y aprendizaje) und Frankreich (apprentissage nouveau), setzen auf neue/modifizierte duale Ausbildungssysteme, um den hohen Jugendarbeitslosigkeits- und Schulabbruchquoten entgegenzuwirken.“

ibw (Hrsg.), „Befragung österreichischer LehrabsolventInnen zwei Jahre nach Lehrabschluss“ (2016), S. 11

Personen mit maximal Pflichtschulabschluss ...

Abgelaufen

„Personen mit maximal Pflichtschulabschluss sind fast dreimal so häufig von einer ‚Working poor‘-Situation betroffen wie höher Gebildete.“

Mag. Doris Landauer, „Bildungsarmut und ihre lebenslangen Folgen“ (2016), S. 21

7 % frühe Schulabgänger/innen in Österreich ...

Abgelaufen

„Im Jahr 2014 gab es insgesamt 7 % frühe Schulabgänger/innen in Österreich, 7,6 % weibliche und 6,5 % männliche. In der EU-28 lag der Anteil 2014 bei 11,1 %. […] Als ‚Frühe Schulabgänger‘ werden jene 18- bis 24-Jährigen bezeichnet, die keinen Sekundarstufe-II-Abschluss haben und an keiner Aus- oder Weiterbildung teilnehmen.“

BMFJ (Hrsg.), „Fokus Jugend“ (2016), S. 15

Österreich gehört zu den Ländern Europas mit den niedrigsten Schulabbruchsraten ...

Abgelaufen

„Österreich gehört zu den Ländern Europas mit den niedrigsten Schulabbruchsraten.“

Susanne Linde u. a., „„… damit niemand rausfällt““ (2016), S. 21

Rund 8 % der Schüler/-innen mit nichtdeutscher Umgangssprache ...

Abgelaufen

„Rund 8 % der Schüler/-innen mit nichtdeutscher Umgangssprache, die zum 1.9.2011 14 Jahre alt gewesen waren, hatten auch zwei Schuljahre später, zum Ende des Schuljahres 2013/2014, die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen. Bei ihren deutschsprachigen Klassenkameradinnen und -kameraden waren es hingegen nur gut 2 %, die das Bildungssystem noch vor Abschluss der Pflichtschule verließen.“

Statistik Austria (Hrsg.), „migration & integration - zahlen.daten.indikatoren 2016“ (2016), S. 46

Lehrzeit nicht abgeschlossen ...

Abgelaufen

„Insgesamt haben im Jahr 2014 in Österreich 40.553 Lehrlinge ihr Lehrverhältnis beendet, ohne (bis Ende 2015) einen weiteren Lehrvertrag abzuschließen. Davon haben 15,5 % ihre Lehrzeit nicht abgeschlossen und auch bis Ende 2015 keine Lehrabschlussprüfung (LAP) abgelegt, sie gelten somit als LehrabbrecherInnen.“

ibw und öibf (Hrsg.), „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2014-2015“ (2016), S. 139

Das Negativranking führt der Wiener Bezirk 20. Brigittenau an ...

Abgelaufen

„Das Negativranking führt der Wiener Bezirk 20. Brigittenau an, dort sind über ein Viertel der Jugendlichen frühe AusBildungsabbrecherInnen (25,9 %), gefolgt von den Wiener Bezirken 10. Favoriten und 16. Ottakring, 2. Leopoldstadt, 15. Rudolfsheim-Fünfhaus, 11. Simmering, 12. Meidling und 5. Margarethen.“

Mag. Doris Landauer, „Bildungsarmut und ihre lebenslangen Folgen“ (2016), S. 60

Anm.: Mit „AusBildungsabbrecherInnen“ meint Mag. Landauer Bildungs- und AusbildungsabbrecherInnen.

In Großbritannien sind SchülerInnen ohne Migrationshintergrund die Schwachstelle ...

Abgelaufen

„In the UK (a traditional destination of highly educated migrants), the lowest incidence of ESL (Anm.: ESL = Early school leaving) is found among first-generation migrants, with natives showing the worst outcomes.“

EU-Kommission (Hrsg.), „Educational outcomes and immigrant background“ (2016), S. 16

Frankreich: Pupils’ performance is strongly linked to their socioeconomic background ...

Abgelaufen

Frankreich: „Pupils’ performance is strongly linked to their socioeconomic background. Too many young people leave education with few or no qualifications.“

EU-Kommission (Hrsg.), „Education and Training Monitor 2016 – Country analysis“ (2016), S. 99

Only 53 % of Europeans who have no upper secondary diploma are employed ...

Abgelaufen

„Only 53 % of Europeans who have no upper secondary diploma (Anm.: also SchulabbrecherInnen) are employed, against 74 % of those with upper secondary education and 84 % of those with tertiary education.“

EU-Kommission (Hrsg.), „Education and Training Monitor 2016“ (2016), S. 27

The average high school dropout costs the economy ...

Abgelaufen

„In a comparison of those who drop out of high school and those who complete high school, the average high school dropout costs the economy approximately $260,000 over his or her lifetime in terms of lower tax contributions, higher reliance on Medicaid and Medicare, higher rates of criminal activity, and higher reliance on welfare.“

ies (Hrsg.), „Trends in High School Dropout and Completion Rates in the United States: 2013“ (2016), S. 1

Bildungsbarriere Alkohol ...

Abgelaufen

„Alcohol use has been shown to affect learning performance. Binge drinking, as well as high frequency of drinking, reduce achievement scores. Alcohol consumption also reduces attendance and increases probability of having difficulty in school or dropping out without having graduated.“

OECD (Hrsg.), „Health at a Glance: Europe 2016“ (2016), S. 92

Schwedens Gesamtschulen führen zu massenweisem Repetieren und Scheitern ...

Abgelaufen

„Of the 110 000 new entrants into upper secondary school in 2011, only 69 % obtained an upper secondary diploma within four years, one year after the end of the regular programme duration. […] Those with less educated parents are less likely to complete: 79 % of all youth whose parents have at least some post-secondary education graduate within four years, compared to only 40% of those whose parents only have compulsory education.“

OECD (Hrsg.), „Investing in Youth: Sweden“ (2016), S. 123f

Low upper secondary completion rates in Sweden are connected to poor learning outcomes at the compulsory school level ...

Abgelaufen

„Low upper secondary completion rates in Sweden are connected to poor learning outcomes at the compulsory school level. […] Swedish students achieve comparatively low scores in literacy and numeracy at the end of compulsory school, which makes for a difficult start into upper secondary school.“

OECD (Hrsg.), „Investing in Youth: Sweden“ (2016), S. 124

In countries with lower level upper secondary tracks, such as Austria, Germany and Switzerland, around 90% of all young people aged 25-34 have completed an upper secondary degree ...

Abgelaufen

„In countries with lower level upper secondary tracks, such as Austria, Germany and Switzerland, around 90% of all young people aged 25-34 have completed an upper secondary degree, compared to only 82 % in Sweden.“

OECD (Hrsg.), „Investing in Youth: Sweden“ (2016), S. 137

Labour Market Integration in Sweden ...

Abgelaufen

Schweden: „As few as one in every two of those young migrants who arrive after the start of compulsory school manage to qualify for upper-secondary school and among new arrivals (those who arrived less than four years prior to the end of compulsory school) the figure falls below one in three.“

OECD (Hrsg.), „Working Together: Skills and Labour Market Integration of Immigrants and their Children in Sweden“ (2016), S. 90

Early leavers from education ...

Abgelaufen

„The proportion of young people who were early leavers from education and training was relatively high (compared with national averages) in the Belgian, German and Austrian capital city regions (Bruxelles-Capitale/Brussels Hoofdstedelijk, Berlin and Wien).“

Eurostat (Hrsg.), „Eurostat regional yearbook 2016“ (2016), S. 85

Around one in five young people in OECD countries do not complete secondary education ...

Abgelaufen

„Around one in five young people in OECD countries do not complete secondary education and have to make the transition to adulthood facing the prospect of lower wages, less secure employment and marginalization. This education gap is an increasingly powerful determinant of wider inequalities in wealth and opportunity, hampering the development of more inclusive societies.“

UNICEF (Hrsg.), „A fair chance for every child“ (2016), S. 51

The Italian education system continues to remain a weak spot ...

Abgelaufen

„The Italian education system continues to remain a weak spot, as the ESL rate is well above the EU average and school education produces mixed results in terms of skills attainment.“

Claire Dhéret u. a., „Towards a Europeanisation of Youth Employment Policies“ (2016), S. 43

In the United Kingdom […] the permanent exclusion rate in schools increased ...

Abgelaufen

„In the United Kingdom […] the permanent exclusion rate in schools increased 300 % in the three years following the implementation of league tables.“

OECD (Hrsg.), „Governing Education in a Complex World“ (2016), S. 85

England has a low completion rate for upper secondary education ...

Abgelaufen

„England has a low completion rate for upper secondary education. In 2012 17 % of 20-34 year-olds in England lacked upper secondary qualifications.“

OECD, „Building Skills for All: A Review of England“ (2016), S. 40

Knapp ein Fünftel der 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund zählt zu den frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgängern ...

Abgelaufen

„Von den 18- bis 24-Jährigen mit Migrationshintergrund, unter denen Jugendliche mit Abstammung aus dem ehemaligen Jugoslawien sowie mit türkischer Herkunft dominieren, zählt knapp ein Fünftel (18,6 %) zu frühen Schul- und Ausbildungsabgängerinnen und -abgängern, […] in der Bevölkerungsgruppe ohne Migrationshintergrund fallen dagegen nur 4,7 % in diese Problemkategorie.“

Statistik Austria (Hrsg.), „Bildung in Zahlen 2013/14 – Schlüsselindikatoren und Analysen“ (2015), S. 82

Schweden: Failing to qualify for the national upper secondary programmes ...

Abgelaufen

Schweden: „74 % of children immigrating less than five years before the end of compulsory school and 48 % of those immigrating after school starts fail to qualify for the national upper secondary programmes.“

Jon Kristian Pareliussen u. a., „Skills and Inclusive Growth in Sweden“ (2015), S. 22

Across the EU, early school leaving rates amongst the foreign-born population are more than twice as high ...

Abgelaufen

„Across the EU, early school leaving rates amongst the foreign-born population are more than twice as high as the early school leaving rates for the native-born population, hinting at worrysome socioeconomic discrepancies between the two groups.“

EU-Kommission (Hrsg.), „Europe 2020 Target – Early Leavers from Education and Training“ (2015), S. 3

Young men are significantly more likely than young women to be less engaged ...

Abgelaufen

„Young men are significantly more likely than young women to be less engaged with school and have low skills and poor academic achievement. They are also more likely to leave school early, often with no qualifications.“

OECD (Hrsg.), „The ABC of Gender Equality in Education“ (2015), S. 13

Number of early school leavers (ESL) low in Austria ...

Abgelaufen

„The number of early school leavers (ESL) can be considered low in Austria when compared to other EU countries. Since 1995, the rate has almost continuously declined and reached 7.3 % in 2013.“

Michael Bruneforth, MA, u. a., „Country Background Report for Austria“ (2015), S. 45

Having a migration background ...

Abgelaufen

„Having a migration background is among the most important risk indicators for ESL.“

Dr. Ward Nouwen u. a., „Reducing the Risk that Youth with a Migrant Background in Europe will Leave School Early“ (2015), S. 3

USA: High school drop-out rate for students living in low-income families ...

Abgelaufen

USA: „In 2009, in the United States, the high school drop-out rate for students living in low-income families was about five times greater than the rate for their peers from high-income families.“

UNICEF (Hrsg.), „The Investment Case for Education and Equity“ (2015), S. 35

Am Ende der Hauptschule brechen Jugendliche ohne deutsche Muttersprache die Schule dreimal so oft vorzeitig ab wie Altersgenossen, die in deutschsprachigen Familien aufgewachsen sind ...

Abgelaufen

„Am Ende der Hauptschule brechen Jugendliche ohne deutsche Muttersprache die Schule dreimal so oft vorzeitig ab wie Altersgenossen, die in deutschsprachigen Familien aufgewachsen sind.“

Österreichischer Integrationsfonds (Hrsg.), „Zusammen:Österreich“ (Herbst 2014), S. 8

Der Anteil frühzeitiger SchulabgängerInnen 2013 in Österreich ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Der Anteil frühzeitiger SchulabgängerInnen – d. h. der Prozentsatz der 18- bis 24-Jährigen ohne weiterführenden Bildungsabschluss, die auch aktuell an keiner Aus- oder Weiterbildung teilnehmen – beträgt im Jahr 2013 in Österreich 7,3 %, innerhalb der EU-28-Länder insgesamt aber 11,9 %.“

ibw+öibf (Hrsg.), „Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2012-2013“ (2014), S. 61

Das Risiko von MigrantInnen in erster Generation, vorzeitig die Bildungslaufbahn zu beenden ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Das Risiko von MigrantInnen in erster Generation, vorzeitig die Bildungslaufbahn zu beenden, beträgt 2012 das fünfeinhalbfache von den Jugendlichen ohne Migrationshintergrund und das Risiko von MigrantInnen zweiter Generation immer noch mehr als das dreifache.“

IHS (Hrsg.), „Abbruch und Schulversagen im österreichischen Bildungssystem“ (2014), S. 16

Lehrausbildung jene mit den höchsten Raten an BildungsabbrecherInnen ...

Abgelaufen

„Im Vergleich der Ausbildungsformen dürfte sich – trotz aller Einschränkungen, die sich aus dem Vergleich zweier unterschiedlicher Datenbasen ergeben – die Lehrausbildung als jene mit den höchsten Raten an BildungsabbrecherInnen herauskristallisieren. Hier stehen einander 5,1% in der BHS, 6,5% in der AHS, 11,8% in der BMS und 16,6% im dualen System gegenüber.“

IHS (Hrsg.), „Abbruch und Schulversagen im österreichischen Bildungssystem“ (2014), S. 30

Wenn Kinder mit nur einem Elternteil in einem Haushalt zusammenleben ...

Abgelaufen

„Wenn Kinder mit nur einem Elternteil in einem Haushalt zusammenleben (AlleinerzieherInnen), dann erhöht dies das Risiko eines vorzeitigen Bildungsabbruchs um annähernd 63 %.“

IHS (hrsg.), „Abbruch und Schulversagen im österreichischen Bildungssystem“ (2014), S. 19

Jugendliche, die in der 9. Schulstufe eine AHS-Oberstufe beginnen ...

Abgelaufen

„Jugendliche, die in der 9. Schulstufe eine AHS-Oberstufe beginnen, haben die höchste Wahrscheinlichkeit diese auch erfolgreich abzuschließen. Etwas über 80 % von ihnen gelingt dies, weitere 13 % wechseln erfolgreich in eine andere Ausbildung der Sekundarstufe II (d.h. sie schließen diese dann schlussendlich erfolgreich ab). Nur 5 % aller AHS-AnfängerInnen gelingt kein erfolgreicher Abschluss der Sekundarstufe II.“

ibw (Hrsg.), „Schul- und Ausbildungsabbrüche in der Sekundarstufe II in Oberösterreich“ (2014), S. 54

There are more than 5 million early school leavers across Europe ...

Abgelaufen

„There are more than 5 million early school leavers across Europe, at great risk of deprivation and social exclusion. […] The unemployment rate amongst them is no less than 41.0 %.“

EU-Kommission (Hrsg.), „Education and Training Monitor 2014“ (2014), S. 30

Showing up in school, paying attention, and behaving in class ...

Abgelaufen

„Completing high school requires many other skills besides those measured by achievement tests, including showing up in school, paying attention, and behaving in class.“

Dr. Tim Kautz u. a., „Fostering and Measuring Skills: Improving Cognitive and Non-Cognitive Skills to Promote Lifetime Success“ (2014), S. 16

Singapore moved away from its earlier one-size-fits-all approach to schooling ...

Abgelaufen

„In January 1979, a new education system was introduced. Singapore moved away from its earlier one-size-fits-all approach to schooling to create multiple pathways for students in order to reduce the drop-out rate, improve quality and produce the more technically-skilled labour force needed to achieve the new economic goals. Streaming (tracking) based on academic ability was introduced, starting in elementary schools […] While streaming was unpopular when it was introduced, drop-out rates did, in fact, decline significantly: by 1986, only 6 % of students were leaving school with fewer than 10 years of education. The range of efforts to raise standards also yielded results: performance in the O-level English examinations went from a 60 % failure rate to a 90 % pass rate by 1984, and by 1995 Singapore led the world in mathematics and science on TIMSS.“

OECD (Hrsg.), „Lessons from PISA for Korea“ (2014), S. 135f

Work-based learning to help engage youth who are at-risk of leaving school too early ...

Abgelaufen

„While all countries are looking at work-based learning to help engage youth who are at-risk of leaving school too early and without qualifications, the challenges in this area are bigger for emerging countries where few youth attend vocational schools and even fewer have access to apprenticeship training.“

Dr. Glenda Quintini u. a., „Same Same but Different: School-to-work Transitions in Emerging and Advanced Economies“ (2014), S. 4

Highquality vocational education pathways in upper secondary education can help engage youth who have become disaffected with academic education ...

Abgelaufen

„There is ample evidence suggesting that highquality vocational education pathways in upper secondary education can help engage youth who have become disaffected with academic education, improve graduation rates and ensure smooth transitions from school to work.“

Dr. Glenda Quintini u. a., „Same Same but Different: School-to-work Transitions in Emerging and Advanced Economies“ (2014), S. 26

17,8 % der Burschen und 17,3 % der Mädchen mit türkischer Umgangssprache waren im Folgejahr nach Absolvierung der Schulpflicht in keiner weiteren schulischen Ausbildung ...

Abgelaufen

„17,8 % der Burschen und 17,3 % der Mädchen mit türkischer Umgangssprache waren im Folgejahr nach Absolvierung der Schulpflicht in keiner weiteren schulischen Ausbildung.“

BIFIE (Hrsg.), „Nationaler Bildungsbericht Österreich 2012“ (2013), Band 1, S. 118

Österreich: Relativ niedrige Quote, die nach der Pflichtschule keinen weiteren Abschluss erwirbt ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Österreich hat mit 1,6 % an Jugendlichen, die das Schulsystem ohne Abschluss verlassen und weiteren 5,6 %, die mit einem Hauptschulabschluss das Bildungswesen verlassen, insgesamt eine relativ niedrige Quote von 7,2 %, die nach der Pflichtschule keinen weiteren Abschluss erwirbt.“

BIFIE (Hrsg.), „Nationaler Bildungsbericht - Österreich 2012“ (2013), Band 2, S. 251

SchulabbrecherInnen in Schweden ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Young people feel that the adult world has let them down. Many say that they started to skip class when they were in compulsory school, but that adults turned a blind eye to this and never followed up.“

EU-Kommission (Hrsg.), „10 reasons for dropping-out” (2013), S. 8

Gründe für Schulabbruch (Erhebung unter SchulabbrecherInnen Schwedens) ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Harassment and bullying from peers or personnel in the school are clearly the most common causes, 46 percent cite that as a reason.“

EU-Kommission (Hrsg.), „10 reasons for dropping-out” (2013), S. 11

Erhebung unter SchulabbrecherInnen Schwedens ...

Abgelaufen

„The two foremost causes for dropping-out are bullying and insufficient pedagogical support, but young people also mention the work environment and insufficient support after extended absences. Everyone knows that the working environment is important to learning; young people have described a chaotic, boisterous and loud environment where it is impossible to concentrate.“

EU-Kommission (Hrsg.), „10 reasons for dropping-out” (2013), S. 30

The U.S. high school graduation rate declined ...

Abgelaufen

„The U.S. high school graduation rate peaked at around 80 percent in the early 1970s and has since declined by 4–5 percentage points. Roughly 65 percent of blacks and Hispanics now leave school without a high school diploma, substantially higher than the dropout rate for non-Hispanic whites.“

Univ.-Prof. James Heckman, Nobelpreisträger des Jahres 2000 für Wirtschaftswissenschaften, bostonreview.net am 1. September 2012

A greater fraction of young Americans is graduating from college ...

Abgelaufen

„A greater fraction of young Americans is graduating from college. At the same time, a greater fraction is dropping out of high school.“

Univ.-Prof. James Heckman, Nobelpreisträger des Jahres 2000 für Wirtschaftswissenschaften, bostonreview.net am 1. September 2012

13 % der fremdsprachigen Hauptschulkinder verließen das Schulsystem ohne Pflichtschulabschluss ...

Abgelaufen

„13 % der fremdsprachigen Hauptschulkinder verließen das Schulsystem ohne Pflichtschulabschluss. Bei ihren deutschsprachigen Klassenkameraden waren es hingegen nur rund 4 %.“

ÖIF (Hrsg.), „migration & integration, Schwerpunkt Jugend“ (2012), S. 6

Dropout bereits vor Ende der Sekundarstufe I ...

Abgelaufen

„Dropout in lower secondary school is most prominent in the Netherlands, Belgium and France.“

Univ.-Prof. Dr. Maurice Crul u. a., „The European Second Generation Compared“ (2012), S. 139

Secondary school dropouts could be costing the United States 1.6 % of the country’s GDP ...

Abgelaufen

„Secondary school dropouts could be costing the United States 1.6 % of the country’s GDP.“

OECD (Hrsg.), „Equity and Quality in Education“ (2012), S. 25

Education enrolment rates for 15-19 year olds in the UK are currently well below the OECD average ...

Abgelaufen

„Education enrolment rates for 15-19 year olds in the UK are currently well below the OECD average (69.7 % in the UK versus 81.5 % OECD average) and a comparatively large share of 25-34 year olds have not completed upper secondary education.“

Dr. Kathryn Duckworth, „Beating the odds: Impact of the economic recession on young people in the UK“ (2011), S. 1

Dropout rate for African-American and Hispanic students ...

Abgelaufen

„Across the United States the national dropout rate is just over 30 % while the dropout rate for African-American and Hispanic students is slightly more than 50 %.“

Francesca Froy u. a., „Ensuring Labour Market Success for Ethnic Minority and Immigrant Youth“ (2011), S. 18

The group of nations that operate vocational education programs ...

Abgelaufen

„The group of nations that operate vocational education programs as separate qualifications or tracks, including Germany, Austria, Denmark and the Netherlands, tend to have the highest rates of school completion.“

Univ.-Prof. Dr. Stephen Lamb, „Pathways to School Completion: An International Comparison“. In: Lamb u.a., „School Dropout and Completion“ (2011), S. 56

Niedrige NEET-Raten in Ländern mit einem differenzierten Schulsystem ...

Abgelaufen

„The highly diversified models of provision in countries such as Germany, the Netherlands, Denmark and Austria can promote high levels of completion. The percentage of 15- to 19-year-olds not in education or training is relatively low in countries that have such arrangements.“

Univ.-Prof. Dr. Stephen Lamb, „Pathways to School Completion: An International Comparison“. In: Lamb u.a., „School Dropout and Completion“ (2011), S. 60

Greece, France and Finland: High rate of ESL (Anm.: ESL = Early School Leavers) ...

Abgelaufen

„A key problem in Greece, France and Finland is the high rate of ESL (Anm.: ESL = Early School Leavers) during the first few months of the first grade of upper secondary vocational education.“

Anne-Marie Nevala, „Reducing Early School Leaving in the EU“ (2011), S. 45

Österreich: 30 % of all foreign-born and 44 % of immigrants from lower income countries have not completed upper secondary education compared with only 13 % of the native-born ...

Abgelaufen

Österreich: „30 % of all foreign-born and 44 % of immigrants from lower income countries have not completed upper secondary education compared with only 13 % of the native-born.“

OECD (Hrsg.), „The Labour Market Integration of Immigrants and their Children in Austria“ (2011), S. 48

Singapore moved away from its earlier one-size-fits-all approach in order to reduce the drop-out rate ...

Abgelaufen

„Singapore moved away from its earlier one-size-fits-all approach to schooling that would create multiple pathways for students in order to reduce the drop-out rate, improve quality and produce the more technically-skilled labour force needed to achieve the new economic goals. Streaming (tracking) based on academic ability was introduced, starting in elementary schools.“

OECD (Hrsg.), „Strong Performers and Successful Reformers in Education“ (2011), S. 162

Singapur: Streaming was introduced to reduce the high drop-out rates ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

Singapur: „Streaming was introduced to reduce the high drop-out rates from the system; although controversial, it was successful. Today, with a secondary school graduation rate of 98 % (10th grade), the gaps in educational attainment have been substantially reduced.“

OECD (Hrsg.), „Strong Performers and Successful Reformers in Education“ (2011), S. 167

Finnische Schüler mit Migrationshintergrund ...

Noch nicht veröffentlicht Abgelaufen

„Während rund 98 Prozent der finnischen Schüler nach Abschluss der allgemeinbildenden Schule einen weiterführenden beruflichen oder gymnasialen Bildungsgang besuchen, sind dies bei denen mit einem Migrationshintergrund (Anm.: gemeint sind Jugendliche mit nichtfinnischem Vater ODER nichtfinnischer Mutter) lediglich etwa 65 Prozent. Bei Jugendlichen ohne einen finnischen Elternteil liegt die Quote sogar nur bei 34 Prozent.“

Univ.-Prof. Dr. Joachim Schroeder, „Lernen von Finnland? Im Ernst? Probleme der Herstellung von Bildungsgerechtigkeit im Schulsystem“. In Waxmann (Hrsg.), „Strategien der Ausgrenzung“ (2010), S. 174

In Denmark, a new apprenticeship was introduced in 2006 ...

Abgelaufen

„In Denmark, a new apprenticeship was introduced in 2006 and is now part of the government’s strategy for reducing the number of early school leavers.“

Cedefop (Hrsg.), „Guiding at-risk youth through learning to work: Lessons from across Europe“ (2010), S. 123

Violence, disruptive behaviour of pupils, and high levels of absenteeism ...

Abgelaufen

„ESL (Anm.: ESL = Early School Leaving) is often concentrated in schools [...], in which the school environment is characterised by violence, disruptive behaviour of pupils, and high levels of absenteeism.“

EU-Kommission (Hrsg.), „Reducing early school leaving“ (2010), S. 9f

Flexible education [...] offers more educational opportunities and therefore better chances of diminishing the risk of ESL ...

Abgelaufen

„Research suggests that flexible education and training systems with a variety of recognised learning pathways and combined with individual and school-level support offer more educational opportunities and therefore better chances of diminishing the risk of ESL (Anm.: ESL = Early School Leaving).“

EU-Kommission (Hrsg.), „Reducing early school leaving“ (2010), S. 16

A high level of absenteeism in lower secondary is very often followed by dropout in upper secondary ...

Abgelaufen

„Research shows that a high level of absenteeism in lower secondary is very often followed by dropout in upper secondary.“

Cecilia Lyche, „Taking on the Completion Challenge: A Literature Review on Policies to Prevent Dropout and Early School Leaving“ (2010), S. 17